Java-Patente

Oracle geht Android an den Kragen

Oracle geht Android an den Kragen

Ulrich Bantle
13.08.2010
Oracle, nach dem Kauf von Sun Microsystems Besitzer von Java-Patenten und Copyrights, hat Google wegen missbräuchlichem Einsatz von Java im Betriebssystem Android verklagt.

Die beim für den Northern District of California eingereichte Klage wirft Google den Verstoß gegen sieben Patente und zusätzlich Copyrightverletzungen vor. Oracle fordert, dass Google sämtliche Kopien mit Code vernichtet, der gegen die Patente verstößt. Zudem soll eine Unterlassungserklärung unterschrieben werden und Oracle fordert Schadenersatz. Eine Stellungnahme von Google steht noch aus.

Google habe seit mehreren Jahren über die betroffenen Patente Bescheid gewusst, heißt es in der Klageschrift. Oracle führt als Beleg dafür an, dass Google mehrere ehemals bei Sun beschäftigte Java-Entwickler eingestellt habe. In Oracles Klageschrift wird Googles Android-System als direkter Konkurrent von Java beim Einsatz in Smartphones genannt.

Zur Patentverletzung führt Oracle aus, dass der Android-Software-Stack Java-Applikationen enthalte, die auf ein Java-basiertes Framework aufsetzen. Zudem nutze die Dalvik Virtual Machine als Kernbestandteil für die Just-in-Time-Compilation auch Java-Bibliotheken.

Update: Stimmen zur Klage:
Java-Urvater James Gosling zeigt sich in seinem Blog von der Klage nicht überrascht. Gosling hatte Sun/Oracle kurz nach der Akquisition verlassen. Schon bei den Meetings nach der Übernahme von Sun sei die Patentsituation zwischen Sun und Google Thema gewesen und das Funkeln in den Augen der Oracle-Anwälte sei damals schon zu sehen gewesen. Gosling hofft nun, nicht in den Fall hineingezogen zu werden. In der Klageschrift tauche nur eines seiner Patente (RE38,104) auf.

Miguel de Icaza, bei Novell beschäftigt und Mono-Entwickler, schreibt in einem Blogbeitrag ebenfalls über die Oracle Klage. Zum einen hält es de Icaza für wahrscheinlich, dass sich die beiden Kontrahenten auf eine Zahlung einigen, "Oracle will shake Google for a few billion dollars...", zum anderen hofft er, dass Google anschließend die Plattform wechselt und, kaum verwunderlich, Android von Java auf ECMA/ISO CIL und C# migriert. Der Klage an sich gibt Icaza Chancen, die von Sun per Java-Lizenzvereinbarung zugesicherten Rechte gelten seiner Meinung nach nur für eine komplett damit konforme Java-Implementierung. Darin sieht Icaza er den Aufhänger für die Klage.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Mal angenommen...
JB (unangemeldet), Freitag, 13. August 2010 12:50:06
Ein/Ausklappen

...ORACLE gewinnt das Ding. Muss dann jeder der Java-Anwendungen schreibt oder Android benutzt Lizengebühren zahlen? Oder geht dann bei gefühlt 50% aller Smartphonenutzer das Licht aus bzw. werden dann alle verhaftet, weil man Patente verletzt?

Man sollte sowas verbieten - dem Fortschritt zu Liebe.

Was OO angeht bin ich mir nicht so sicher. Ich glaube gelesen zu haben, dass big O :-) selbst von M$O da hin migriert ist.

Und so viel wie da momentan an dem Project arbeiten, können die gar nicht einstellen. Wenn man bedenkt das big O ja big M$ Kokurenz bieten will.

Reichlig Dummfug, wie ich meine.

Bleibt abzuwarten, und hoffentlich stirbt JAVA durch sowas nicht aus.

in diesem sinne....

free your mind :-'))


Bewertung: 130 Punkte bei 25 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
War klar
o kacle (unangemeldet), Freitag, 13. August 2010 11:10:52
Ein/Ausklappen

Und danach ist OpenOffice dran. Darauf kann man schon mal Wetten abschliessen.


Bewertung: 116 Punkte bei 19 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: War klar
Souvlaki (unangemeldet), Freitag, 13. August 2010 11:29:20
Ein/Ausklappen

OpenOffice? Soll sich Oracle da selbst verklagen oder was?


Bewertung: 137 Punkte bei 24 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: War klar
Rico Rommel, Samstag, 14. August 2010 06:14:09
Ein/Ausklappen

In OpenOffice schlummern mit Sicherheit auch noch ein paar Patentbomben. Ausschlachten und fallen lassen.

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass in Sachen Solaris <-> Linux noch was kommt.


Bewertung: 107 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Empfehlung gesucht Welche Dist als Wirt für VM ?
Roland Fischer, 31.07.2015 20:53, 0 Antworten
Wer kann mir Empfehlungen geben welche Distribution gut geeignet ist als Wirt für eine VM für Win...
Plugins bei OPERA - Linux Mint 17.1
Christoph-J. Walter, 23.07.2015 08:32, 2 Antworten
Beim Versuch Video-Sequenzen an zu schauen kommt die Meldung -Plug-ins und Shockwave abgestürzt-....
Wird Windows 10 update/upgrade mein Grub zerstören ?
daniel s, 22.07.2015 08:31, 5 Antworten
oder rührt Windows den Bootloader nicht an? das ist auch alles was Google mir nicht beantw...
Z FUER Y UND ANDERE EINGABEFEHLER AUF DER TASTATUR
heide marie voigt, 10.07.2015 13:53, 2 Antworten
BISHER konnte ich fehlerfrei schreiben ... nun ist einiges drucheinander geraten ... ich war bei...
PCLinuxOS lässt sich nicht installieren
Arth Lübkemann, 09.07.2015 18:53, 6 Antworten
Hallo Leute, ich versuche seit geraumer Zeit das aktuelle PCLinuxOS KDE per USB Stick zu insta...