Opsview 3.9.0 überwacht Cloud-Dienste

Opsview 3.9.0 überwacht Cloud-Dienste

Wolken beobachten

Mathias Huber
29.09.2010
Die Monitoring-Suite Opsview ist in ihrer Community-Ausgabe in Version 3.9.0 mit neuen Features erhältich.

Die neue Release kann auch die Cloud-Dienste Amazon EC2, S3 sowie Slicehost überwachen. Daneben lässt sich die Webanwendung nun per HTTP über eine REST-Schnittstelle konfigurieren. Zu den weiteren Neuerungen gehört der Export von Graphen im CSV-Format.

Teil der Suite ist das vielseitige Monitoring-Tool Nagios, das nun in Version 3.2.2 mit Version 1.4.15 der Plugin-Sammlung mitgeliefert wird. Weitere Details wie beispielsweise behobene Bugs finden sich in der Ankündigung der neuen Release. Der Opsview-Architekt Ton Voon stellt der Neuerungen in Version 3.9.0 in einem Screencast vor.

Opsview-Architekt Ton Voon stellt neue Features wie die Überwachung von Cloud-Diensten vor.

Opsview Community 3.9.0 steht unter GPLv2 zum Download bereit. Es gibt neben dem Quelltext Repositories für Debian- und Red-Hat-Pakete sowie ein Solaris Fileshare, gegen Registrierung auch eine VMware-Appliance. Der britische Hersteller Opsera bietet die Monitoring-Suite auch in einer Enterprise-Ausgabe mit Support an.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...