Android-Ausgabe

Opera Mini 7

Opera Mini 7

Ulrich Bantle
29.03.2012
Der norwegische Hersteller Opera vermeldet die Fertigstellung seines Browser Opera Mini für mobile Geräte auf Basis der Android-Plattform.

Schneller und präziser in der Darstellung dank verbesserter Hardwarebeschleunigung sei der neue Mini in Version 7. Außerdem ist die persönliche Favoritenauswahl namens Speeddial nicht mehr auf neun Einträge beschränkt sondern lässt sich beliebig bestücken. Die Entwickler versprechen damit ein Surfen auf dem Smartphone ohne sich mit der Bedienung von Softtastaturen plagen zu müssen.

Speeddial beim Opera Mini.

Wie immer betont Opera die Verringerung der übertragenen Datenmenge durch einen Umweg der Webseiten über Oper-Server, die nach Angaben des Hersteller bei der Komprimierung und Herunterrechnung bis zu 90 Prozent der originalen Datenmenge einsparen. Bei langsamen Verbindungen und in Bereichen, in denen hohe Priese für die mobile Übertragung drohen sei dies ein großer Vorteil, so Opera. Der Browser steht im Android-Market zur Verfügung.

So sparsam soll der Browser dank Umweg über Opera-Proxys mit den Daten umgehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare