Aufmacher News

Opera-Browser ohne Werbung oder Lizenzgebühr

Mathias Huber
20.09.2005

Die norwegische Softwarefirma Opera [1] bietet ab heute ihren gleichnamigen Webbrowser zum kostenlosen Download [2] an -- ohne Werbeeinblendungen.

Bisher gab es den Opera Browser entweder als Gratis-Download mit Werbeeinblendungen oder werbefrei gegen Lizenzgebühr.

Nach Aussage des Opera-CEO Jon S. von Tetzchner möchte das Unternehmen mit diesem Angebot neue Anwender gewinnen.

Ähnliche Artikel

  • Opera im Flugzeug
  • Einfach mal probieren!
    Für die einen ist es ein Webbrowser von vielen, für die anderen wegen der vielen Innovationen eine echte Versuchung. Wir haben Opera 9.20 für Sie probiert.
  • Opera 9 im Test
    Stabil, problemfrei, schnell und komplett: Opera 9 bietet in kompakter Form alles, was man fürs Internet braucht.
  • Alpha von Opera 11

    Mit der jetzt als Alpha erschienenen neuen Major-Version 11 seines Opera-Browsers lädt der gleichnamige Hersteller erstmals Entwickler ein, Browser-Extensions zu schreiben.
  • Opera als Testversion für 11.5

    Der Webbrowser Opera 11.5 steht als Beta zum Download bereit. Neuerungen sind die Synchronisierung von Passwörtern und weitere Features für die Schnellwahl.

Kommentare
Re: Opera-Browser ohne Werbung oder Lizenzgebühr
Benjamin Quest, Mittwoch, 21. September 2005 09:08:29
Ein/Ausklappen

Und wem, wie mir die Extension Adblock zum Surferglück fehlen sollte, der kann diesen Tipp beherzigen:

-snip-
Quelle: http://opera-info.de/forum/thread.php?threadid=761

Vorgehen:
Als erstes beendet man Opera, da man die Datei opera6.ini ändern muß. Bevor man diese ändert legt man sich eine Sicherheitskopie davon an ;) (Lacht nicht, schnell ist es passiert, daß ein paar Zeilen zu viel löscht, die Datei speichert und dann etwas dumm da steht...) In der Datei opera6.ini fügt man nun folgende Zeilen hinzu im Abschnitt [Adv User Prefs]:

"URL Filter File=C:\Programme\Opera75\profile\filter.ini"

Die Anführungszeichen bitte weglassen.

Der Pfad muß natürlich Eurem Umfeld angepaßt werden, Linuxer werden da etwas stehen haben wie zB: /home/$user/.opera/filter.ini (je nachdem).

Nun legt man die besagte filter.ini Datei an, die kann (als Einstieg) so aussehen:

"
[prefs]
prioritize excludelist=1

[include]
*

[exclude]
http://ad.*
http://ads.*
http://adserv*
http://banner*
http://*/ads/*
http://*/Ads/*
http://*/adserv*
http://*/banners/*
http://*/ad/*
http://*/Ad/*
http://*.doubleclick.net/*
"

(auch hier bitte die Anführungszeichen weglassen)

Jetzt alles speichern und Opera neustarten, wenn etwas nicht klappt liegt es meiner Erfahrung nach an einem falschen Eintrag in der opera6.ini Datei, der Pfad zur filter.ini stimmt nicht, oder so... einfach noch mal kontrollieren und ggf. ändern.

Das wäre dann auch schon alles. Mit dieser, durchaus kleinen, filter.ini hat man schon auf vielen Seiten (unter anderem auch heise *g*)seine Ruhe vor Werbung.
Mein Dank geht amn Gunnar vom opera-info Team:)
-snap-

Mehr Werbung blockt man natürlich wenn man die bereits optimierte Liste seines Adblocks aus Firefox verwendet.
Benjamin


Bewertung: 312 Punkte bei 102 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 2 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...