Zahlensalat

Openwall Linux wird 3.0 und 10

Openwall Linux wird 3.0 und 10

Mathias Huber
16.12.2010
Mit der Veröffentlichung von Openwall Linux (OWL) 3.0 feiert die sicherheitsbewusste Distribution ihr 10-jähriges Bestehen.

Die Freigabe von Version 3.0 macht den Zweig 2.0-stable obsolet. Die Entwickler halten eine Upgrade-Anleitung bereit. Die neue Release bringt Unterstützung für 64-Bit-Hardware sowie 2.6-Kernel, die auf Red Hats Systemkernen basieren und Ext 4 und OpenVZ mitbringen. Ebenfalls neu sind die Kompressionsalgorithmen LZMA und LZMA2 für Xz, Tar, RPM und weitere Kommandos. Weitere Details finden sich im Changelog.

Openwall Linux 3.0 steht auf den Spiegelservern des Projekts für 32- und 64-Bit-Intel-CPUs zum Download bereit, als ISO-Image für Live-Betrieb und Installation, als OpenVZ-Template sowie im Quelltext.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...