Schmalspur-Meego

Opensuse präsentiert Smeegol 1.0

Opensuse präsentiert Smeegol 1.0

Ulrich Bantle
06.10.2010
Das Goblin-Projekt von Opensuse hat die erste Veröffentlichung des auf dem Meego-Benutzerinterface aufbauenden Schmalspurlinux Smeegol vermeldet.

Smeegol 1.0 ist für 32- und 64-Bit-Systeme tauglich und bietet den Mailclient Evolution Express, den Banshee-Player (Version 1.8.0), Instant Messaging (Telepathy), Liveradio als Internetradioclient und ansonsten Zugang zu diversen sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, MySpace, Flickr sowie Digg. Der Network-Manager sorgt für die Verbindungen, Firefox und Chrome stehen wahlweise als Browser zur Verfügung.

Mit Smeegol will Opensuse das Look-and-Feel von Meego in Form einer Opensuse-Interpretation nachbilden. Dem Smeego-Nutzer stehe aber zusätzlich die Opensuse-Infrastruktur zur Seite, etwa in Form von Repositories, Opensuse-Studio-Anschluss nebst fertigen Appliances.

Den Download von Smeegol - auch als One-Click-Install - und weitere Informationen gibt es bei Opensuse. Die erste Release können noch den ein oder anderen Bug enthalten, lassen die Entwickler wissen: Bekanntermaßen sei Smeegol auf Kriegsfuß mit virtualisierten Umgebungen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...