Die Nacht der Karten

Openstreetmap-Aktion am 7. Februar

Openstreetmap-Aktion am 7. Februar

Ulrich Bantle
31.01.2012
Unter dem Motto "Night of the living maps" veranstaltet das freie Kartenprojekt Openstreetmap am 7. Februar einen so genannten Mapathon.

Bei dem weltweiten Event sollen möglichst viele Openstreetmap-Beitragende bei Partys und Events "die ganze Nacht lang bei Vollmond Luftbilder abzeichnen", schreiben die Projektverantwortlichen. Ziel sei es, "möglichst ein ganzen Gebiet von Sonnenuntergang bis zum neuen Morgen zu bearbeiten". Besonders die Kartierung des ländlichen Raumes liegt dem Projekt am Herzen.

Grundlage für die teilnehmenden Zeichner ist Microsofts Suchdienst Bing. Dass Luftbilder nicht ideal zum Kartografieren sind, ist den Verantwortlichen zwar klar, dennoch sei eine konzertierte Aktion eine gute Datenbasis. Später lasse sich das Resultat ergänzen, und Fehler könnten ebenfalls ausgebügelt werden. In Deutschland unterstützt der Fossgis e.V. die Mapper mit einem kleinen Geldbetrag für Snacks. Alles Wissenswerte ist bei Openstreetmap nachzulesen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...