Zufallszahlen

OpenSSH 5.8p2 bringt Security-Update

OpenSSH 5.8p2 bringt Security-Update

Ulrich Bantle
03.05.2011
Mit einem Update von Portable OpenSSH schließen die Entwickler eine Lücke, die durch die SSH-Keysign-Utility von OpenSSH entstand.

Betroffen sind aber nur ältere Betriebssysteme, die auf den SSH-Rand-Helper zum Erzeugen von Zufallszahlen für Host-Keys setzen. Linux, Mac OS X, Cygwin und BSD bleiben durch den Einsatz von systeminternen Zufallsgeneratoren von diesem Problem verschont, schreiben die Entwickler. Das Advisory zur Lücke gibt weiteren Aufschluss.

Das Projekt kündigt zudem an, dass die kommenden Versionen von portable OpenSSH auf den Einsatz von SSH-Rand-Helper verzichten. Es gäbe im Jahr 2011 keine Ausrede mehr dafür, dass ein Betriebssystem, keinen eigene Schnittstelle zu einem Zufallszahlengenerator für den Host mitbringe, etwa unter Linux "/dev/random". Den Download der neuen Version gibt es über die Spiegelserver von OpenSSH.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

PCLinuxOS Version 2014.08 "FullMonty" Umstellung auf deutsch
Karl-Heinz Welz, 19.12.2014 09:55, 2 Antworten
Hallo, liebe Community, ich bin 63 Jahre alt und möchte jetzt nach Jahrzehnten Windows zu Linux...
ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.