Zufallszahlen

OpenSSH 5.8p2 bringt Security-Update

OpenSSH 5.8p2 bringt Security-Update

Ulrich Bantle
03.05.2011
Mit einem Update von Portable OpenSSH schließen die Entwickler eine Lücke, die durch die SSH-Keysign-Utility von OpenSSH entstand.

Betroffen sind aber nur ältere Betriebssysteme, die auf den SSH-Rand-Helper zum Erzeugen von Zufallszahlen für Host-Keys setzen. Linux, Mac OS X, Cygwin und BSD bleiben durch den Einsatz von systeminternen Zufallsgeneratoren von diesem Problem verschont, schreiben die Entwickler. Das Advisory zur Lücke gibt weiteren Aufschluss.

Das Projekt kündigt zudem an, dass die kommenden Versionen von portable OpenSSH auf den Einsatz von SSH-Rand-Helper verzichten. Es gäbe im Jahr 2011 keine Ausrede mehr dafür, dass ein Betriebssystem, keinen eigene Schnittstelle zu einem Zufallszahlengenerator für den Host mitbringe, etwa unter Linux "/dev/random". Den Download der neuen Version gibt es über die Spiegelserver von OpenSSH.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Zu wenig Speicherplatz auf /boot unter MATE
Patrick Obenauer, 25.05.2015 14:28, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe Ubuntu 14.10 mit MATE 1.8.2 (3.16-37) mit Standardeinstellungen aufgese...
Konsole / Terminal in Linux Mint 17.1 deutsch
Dirk Resag, 09.05.2015 23:39, 12 Antworten
Hallo an die Community, ich habe vor kurzem ein älteres Notebook, Amilo A1650G, 1GB Arbeitsspe...
Admin Probleme mit Q4os
Thomas Weiss, 30.03.2015 20:27, 6 Antworten
Hallo Leute, ich habe zwei Fragen zu Q4os. Die Installation auf meinem Dell Latitude D600 verl...
eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 1 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...