OpenSSH 5.8 repariert Sicherheitsproblem

OpenSSH 5.8 repariert Sicherheitsproblem

Legacy-Zertifikate

Ulrich Bantle
04.02.2011
Mit der Release 5.8 der freien SSH-Umsetzung OpenSSH beseitigen die Entwickler Sicherheitsprobleme.

Die in einem OpenSSH-Advisory beschriebene Schwachstelle kann unter Umständen dazu führen, dass beim Generieren von Legacy-Zertifikaten Teile des privaten Schlüssels enthalten sind. Statt das Nonce-Feld beim Generieren von Legacy-Zertifikaten komplett mit zufälligen Daten zu füllen, bleibt das Feld uninitialisiert und es kann vorkommen, dass sensible Daten aus dem Stack dort landen. Zu den im Stack vorgehaltenen Daten zählt auch der Private Key.

Der Download der 5.8 bei OpenSSH empfiehlt sich also schon aus Sicherheitsgründen. Die vom Portability-Team bei OpenSSH gepflegte OpenSSH Portable ist von ein Problem beim Kompilieren im Zusammenspiel mit SELinux befreit, heißt es in den Release Notes zur 5.8.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...