OpenSSH 5.8 repariert Sicherheitsproblem

OpenSSH 5.8 repariert Sicherheitsproblem

Legacy-Zertifikate

Ulrich Bantle
04.02.2011
Mit der Release 5.8 der freien SSH-Umsetzung OpenSSH beseitigen die Entwickler Sicherheitsprobleme.

Die in einem OpenSSH-Advisory beschriebene Schwachstelle kann unter Umständen dazu führen, dass beim Generieren von Legacy-Zertifikaten Teile des privaten Schlüssels enthalten sind. Statt das Nonce-Feld beim Generieren von Legacy-Zertifikaten komplett mit zufälligen Daten zu füllen, bleibt das Feld uninitialisiert und es kann vorkommen, dass sensible Daten aus dem Stack dort landen. Zu den im Stack vorgehaltenen Daten zählt auch der Private Key.

Der Download der 5.8 bei OpenSSH empfiehlt sich also schon aus Sicherheitsgründen. Die vom Portability-Team bei OpenSSH gepflegte OpenSSH Portable ist von ein Problem beim Kompilieren im Zusammenspiel mit SELinux befreit, heißt es in den Release Notes zur 5.8.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...