Legacy-Zertifikate

OpenSSH 5.8 repariert Sicherheitsproblem

OpenSSH 5.8 repariert Sicherheitsproblem

Ulrich Bantle
04.02.2011
Mit der Release 5.8 der freien SSH-Umsetzung OpenSSH beseitigen die Entwickler Sicherheitsprobleme.

Die in einem OpenSSH-Advisory beschriebene Schwachstelle kann unter Umständen dazu führen, dass beim Generieren von Legacy-Zertifikaten Teile des privaten Schlüssels enthalten sind. Statt das Nonce-Feld beim Generieren von Legacy-Zertifikaten komplett mit zufälligen Daten zu füllen, bleibt das Feld uninitialisiert und es kann vorkommen, dass sensible Daten aus dem Stack dort landen. Zu den im Stack vorgehaltenen Daten zählt auch der Private Key.

Der Download der 5.8 bei OpenSSH empfiehlt sich also schon aus Sicherheitsgründen. Die vom Portability-Team bei OpenSSH gepflegte OpenSSH Portable ist von ein Problem beim Kompilieren im Zusammenspiel mit SELinux befreit, heißt es in den Release Notes zur 5.8.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 4 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...
Brother Drucker MFC-7420
helmut berger, 11.11.2014 12:40, 1 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu 14.04-Nutzer...
Treiber für Drucker brother MFC-7420
helmut berger, 10.11.2014 16:05, 2 Antworten
Hallo, ich habe einen Drucker, brother MFC-7420. Bin erst seit einigen Tagen ubuntu12.14-Nutzer u...
Can't find X includes.
Roland Welcker, 05.11.2014 14:39, 1 Antworten
Diese Meldung erhalte ich beim Versuch, kdar zu installieren. OpenSuse 12.3. Gruß an alle Linuxf...
DVDs über einen geeigneten DLNA-Server schauen
GoaSkin , 03.11.2014 17:19, 0 Antworten
Mein DVD-Player wird fast nie genutzt. Darum möchte ich ihn eigentlich gerne abbauen. Dennoch wür...