OpenOffice 2.0 fertig

OpenOffice 2.0 fertig

Max Jonas Werner
20.10.2005

Fast pünktlich zum angekündigten Termin ist heute die endgültige Version 2.0 der Office-Suite OpenOffice [1] erschienen. Eigentlich sollte die fertige Version bereits letzte Woche erscheinen. Ein schwerer Fehler im Präsentations-Programm Impress verzögerte die Release jedoch um eine Woche. Nach über drei Jahren Entwicklungszeit schlägt die Verzögerung aber wohl kaum zu Buche.

Besser als die Konkurrenz

Die Entwickler haben die lange Zeit zwischen OpenOffice 1.0 und der neuen 2.0-Version bestens genutzt. Die Features, die im Laufe der Zeit in das Office-Paket eingeflossen sind, waren so beliebt, dass die meisten Linux-Distributoren ihren Produkten Beta-Versionen von OpenOffice beilegten. Die Zeitschrift c't bescheinigt dem freien Office in ihrer aktuellen Ausgabe eine zum Platzhirsch Microsoft Office ebenbürtige, teilweise sogar bessere Funktionalität und Bedienung.

In OpenOffice 2.0 sind 5 Programme enthalten: Die Textverarbeitung Writer und Calc für Tabellenkalkulation. Mit Impress erstellen Anwender Präsentationen, Draw kreiert Grafiken. Das neue Datenbankmodul Base unterstützt Benutzer beim Entwurf von Datenbankanwendungen.

Die stark verbesserte Oberfläche hilft Umsteigern, sich an OpenOffice zu gewöhnen. Die Symbolleisten zeigen jetzt nur noch die zum Kontext passenden Symbole an und lassen sich frei auf dem Bildschirm platzieren. Dokumente aus anderen Programmen wie MS Office oder Corel WordPerfent importiert OpenOffice jetzt in deutlich höherer Qualität.

Offene Standards

Die Entwickler rühmen sich zudem damit, dass OpenOffice die erste freie Office-Suite ist, die den OpenDocument-Standard [2] komplett umsetzt. Dieses freie XML-basierte Dateiformat ist mittlerweile von der OASIS standardisiert worden. Zuletzt hatte der US-Bundesstaat Massachusetts angekündigt, in Zukunft nur noch auf freie Dokumentenstandards zu setzen. Microsoft gerät mit seinen proprietären Formaten zunehmend ins Hintertreffen.

Auch beim PDF-Export liegt OpenOffice vor der Konkurrenz. Mit OpenOffice 2 exportieren Anwender ihre Dokumente komfortabel und in sehr guter Qualität ins PDF-Format.

Der Datenpilot von Calc erhielt in Version 2.0 viele Verbesserungen. Mit ihm ist es jetzt möglich, auch sehr komplexe und große Tabellen anschaulich aufzubereiten und zu analysieren. Außerdem können Anwender mit bis zu 65.536 Datenreihen mehr als doppelt soviele Datensätze in Calc verwalten als noch mit der 1er-Version.

Download

Unter [3] gibt es die neue Version zum Download, sowohl für Linux als auch für Windows, MacOS X, FreeBSD und Sun Solaris. Dank der internationalen OpenOffice-Gemeinde unterstützt die Suite nun über 60 Sprachen. Mit der Prooo-Box [4] gibt es zusätzlich zu dem Standard-Installationsprogramm eine CD, die eine Java-Umgebung, Wörterbücher für die Rechtschreibprüfung, Vorlagen, Schriften, Cliparts und weitere nützliche Werkzeuge enthält.

Ähnliche Artikel

Alles Ausklappen

Kommentare
Brücken bauen...
º¤ø,¸¸,ø¤º°sTePhAn-x1`°º¤. , Freitag, 28. Oktober 2005 14:24:44
Ein/Ausklappen
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Ralf Scheider, Montag, 24. Oktober 2005 13:54:29
Ein/Ausklappen
-
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Andre Weselsky, Montag, 24. Oktober 2005 21:34:16
Ein/Ausklappen
-
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Benjamin Quest, Dienstag, 25. Oktober 2005 21:21:50
Ein/Ausklappen
-
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Andre Weselsky, Mittwoch, 26. Oktober 2005 09:57:19
Ein/Ausklappen
-
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Ulf B., Mittwoch, 26. Oktober 2005 12:11:13
Ein/Ausklappen
-
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Andre Weselsky, Mittwoch, 26. Oktober 2005 12:39:34
Ein/Ausklappen
-
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Benjamin Quest, Mittwoch, 26. Oktober 2005 22:36:00
Ein/Ausklappen
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Benjamin Quest, Sonntag, 23. Oktober 2005 19:54:19
Ein/Ausklappen
Base
jf , Samstag, 22. Oktober 2005 13:18:25
Ein/Ausklappen
-
Re: Base
Benjamin Quest, Sonntag, 23. Oktober 2005 23:48:08
Ein/Ausklappen
-
Re: Base
jf , Donnerstag, 27. Oktober 2005 00:21:48
Ein/Ausklappen
Re: OpenOffice 2.0 fertig
Christian Stamitz, Freitag, 21. Oktober 2005 23:12:40
Ein/Ausklappen
Micro§oft ist dzt. technologisch führend... (leider)
º¤ø,¸¸,ø¤º°sTePhAn-x1`°º¤. , Freitag, 21. Oktober 2005 13:59:51
Ein/Ausklappen
-
_Hersteller-Unabhängigkeit_ als Hauptargument für Star-Office&Co. (?)
º¤ø,¸¸,ø¤º°sTePhAn-x1`°º¤. , Freitag, 21. Oktober 2005 18:57:04
Ein/Ausklappen
Technologieführung und Standards ...
Benjamin Quest, Montag, 24. Oktober 2005 00:32:00
Ein/Ausklappen
-
Re: Lizenzkosten
jf , Donnerstag, 27. Oktober 2005 00:39:41
Ein/Ausklappen

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...