OpenJDK 7 und verbesserte Virtualisierung

OpenJDK 7 und verbesserte Virtualisierung

Red Hat Enterprise Linux 6.3

Ulrich Bantle
22.06.2012
Die Version 6.3 der Enterprise-Ausgabe von Red Hats Linux (RHEL) bringt unter anderem zusätzlich zu OpenJDK 6 auch OpenJDK 7 mit.

Bei den Virtualisierungsfähigkeiten haben die Entwickler die Tools Virt-P2V für verbesserte Migration von physikalischen Rechnern in virtuelle Umgebungen integriert. Die Werkzeuge sollen die Aufnahme von mit RHEL oder Windows bestückten Rechnern als virtuelle Gäste vereinfachen. Zudem sei das Virtualisierungssystem nun kompatibel mit dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS).

In Sachen Sicherheit setzt RHEL 6.3 nun auf Two Factor Authentication (TFA), was gegenüber dem einfachen Passwortschutz ein deutliches Plus bringe, heißt es in der Ankündigung. Die Neuerungen bei Filesystemen, Subskription und Storage sind in Red Hats Blogbeitrag zur Version 6.3 zusammengefasst.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 0 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...