OpenJDK 7 und verbesserte Virtualisierung

OpenJDK 7 und verbesserte Virtualisierung

Red Hat Enterprise Linux 6.3

Ulrich Bantle
22.06.2012
Die Version 6.3 der Enterprise-Ausgabe von Red Hats Linux (RHEL) bringt unter anderem zusätzlich zu OpenJDK 6 auch OpenJDK 7 mit.

Bei den Virtualisierungsfähigkeiten haben die Entwickler die Tools Virt-P2V für verbesserte Migration von physikalischen Rechnern in virtuelle Umgebungen integriert. Die Werkzeuge sollen die Aufnahme von mit RHEL oder Windows bestückten Rechnern als virtuelle Gäste vereinfachen. Zudem sei das Virtualisierungssystem nun kompatibel mit dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS).

In Sachen Sicherheit setzt RHEL 6.3 nun auf Two Factor Authentication (TFA), was gegenüber dem einfachen Passwortschutz ein deutliches Plus bringe, heißt es in der Ankündigung. Die Neuerungen bei Filesystemen, Subskription und Storage sind in Red Hats Blogbeitrag zur Version 6.3 zusammengefasst.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...