Open und Closed Source: Neue Treiber von ATI und Nvidia

Aufmacher News

Jan Rähm
20.09.2007

AMD hat seinen Ankündigungen Taten folgen lassen und in Zusammenarbeit mit Novell den ersten freien Linux-Treiber für seine ATI R500- und R600-Grafikkarten veröffentlicht. Nach langer Stille hat auch Nvidia eine neue Version seines proprietären Grafiktreibers freigegeben.

Die Qualität des ersten freie ATI-Treibers beschreiben die Entwickler noch als "Alpha-Qualität". Als nächste Schritte haben sie sich vorgenommen, Unterstützung für RandR 1.2, Video-Overlay, 2D-Grafikbeschleunigung und mehr Hardware hinzuzufügen. Der Treiber liegt vorkompiliert als Installationspaket für Fedora, Mandriva und mehrere Suse-Distributionen vor. Nutzer anderer Linux-Systeme können sich den Treiber-Quelltext aus dem Git-Archiv herunterladen und selbst übersetzen.

Auch bei Nvidia hat sich etwas getan: Der Hersteller hat eine aktualisierte Version seines Closed-Source-Treibers veröffentlicht. Dieser unterstützt nun Quadro-Grafikchips und Karten der Geforce-8-Reihe besser. Hinzu kommen viele behobene Bugs und ein verbessertes Zusammenspiel mit der aktuellen X.org-Version 7.3 sowie Kernel 2.6.23. Weitere Änderungen und Verbesserungen hält die Website des Herstellers bereit. Die Treiber für Linux und Solaris stehen bereits als Download zur Verfügung. Nutzer von FreeBSD müssen sich noch gedulden.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...