Aufmacher News

One Laptop per Child: Kauf zwei, bekomm einen

Jan Rähm
24.09.2007

Mit einer ungewöhnlichen Aktion wollen die Macher des Projekts "One Laptop per Child" (OLPC) ihren Erfolg steigern und ihre Bekanntheit steigern: Am 12. November startet in Nordamerika das Programm "Give 1 Get 1". Eine Woche lang bekommen Interessierte aus den Vereinigten Staaten von Amerika und aus Kanada die Chance, einen oder besser gesagt gleich zwei OLPC-Laptops zu erwerben. Für 399 US-Dollar - umgerechnet rund 300 Euro - bekommen Käufer einen der innovativen Rechner für die eigenen Kinder. Ein zweites Exemplar geht an ein Kind aus einem Entwicklungsland. Einen Teil des Kaufpreises können amerikanische Käufer von der Steuer absetzen. Auf der Website betonen die Organisatoren, dass natürlich auch weiterhin gespendet werden kann, ohne selbst ein Gerät zu kaufen.

Die Aktion überrascht: Bisher hieß es, der OLPC-Laptop werde nicht in den Industrienationen vertrieben. Mittlerweile überlegt man innerhalb des Projekts, den günstigen Rechner auch an westlichen Schulen zu verkaufen.

Nach mehreren Verzögerungen und Preisanhebungen - ursprünglich wollte man die Geräte für 100 US-Dollar verkaufen - soll die Aktion jetzt das Interesse steigern und die Verbreitung fördern. Denn je mehr von den Rechnern das Projekt produziert, um so stärker lassen sich die Produktionskosten senken. Als Grund für den derzeitigen Preis von fast 200 US-Dollar geben die Initiatoren die gestiegenen Ausgabe für die einzelnen Komponenten an. Kritiker sprechen jedoch von einer Fehlkalkulation bei der Planung.

Ob der kleine Mobilrechner so auch nach (West-) Europa kommt, steht noch in den Sternen. Im Telefongespräch sagte die Pressesprecherin des Projekts gegenüber der Linux-Community, dass die Organisatoren erst den Verlauf des Programms in Nordamerika abwarten würden, bevor sie weitere, ähnliche Aktionen planen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...