One Laptop per Child: Kauf zwei, bekomm einen

Aufmacher News

Jan Rähm
24.09.2007

Mit einer ungewöhnlichen Aktion wollen die Macher des Projekts "One Laptop per Child" (OLPC) ihren Erfolg steigern und ihre Bekanntheit steigern: Am 12. November startet in Nordamerika das Programm "Give 1 Get 1". Eine Woche lang bekommen Interessierte aus den Vereinigten Staaten von Amerika und aus Kanada die Chance, einen oder besser gesagt gleich zwei OLPC-Laptops zu erwerben. Für 399 US-Dollar - umgerechnet rund 300 Euro - bekommen Käufer einen der innovativen Rechner für die eigenen Kinder. Ein zweites Exemplar geht an ein Kind aus einem Entwicklungsland. Einen Teil des Kaufpreises können amerikanische Käufer von der Steuer absetzen. Auf der Website betonen die Organisatoren, dass natürlich auch weiterhin gespendet werden kann, ohne selbst ein Gerät zu kaufen.

Die Aktion überrascht: Bisher hieß es, der OLPC-Laptop werde nicht in den Industrienationen vertrieben. Mittlerweile überlegt man innerhalb des Projekts, den günstigen Rechner auch an westlichen Schulen zu verkaufen.

Nach mehreren Verzögerungen und Preisanhebungen - ursprünglich wollte man die Geräte für 100 US-Dollar verkaufen - soll die Aktion jetzt das Interesse steigern und die Verbreitung fördern. Denn je mehr von den Rechnern das Projekt produziert, um so stärker lassen sich die Produktionskosten senken. Als Grund für den derzeitigen Preis von fast 200 US-Dollar geben die Initiatoren die gestiegenen Ausgabe für die einzelnen Komponenten an. Kritiker sprechen jedoch von einer Fehlkalkulation bei der Planung.

Ob der kleine Mobilrechner so auch nach (West-) Europa kommt, steht noch in den Sternen. Im Telefongespräch sagte die Pressesprecherin des Projekts gegenüber der Linux-Community, dass die Organisatoren erst den Verlauf des Programms in Nordamerika abwarten würden, bevor sie weitere, ähnliche Aktionen planen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...