Ogg-Vorbis-Player mit Tücken [Update]

Ogg-Vorbis-Player mit Tücken [Update]

Marcel Hilzinger
15.02.2008

Anfang Januar erhielten wir von Cowon-Deutschland einen U5 mit 2 GByte Flash-Speicher und Firmware 1.10 zum Test, der laut Pressemeldung nach einem Firmware-Upgrade auch Ogg-Vorbis- und Flac-Dateien abspielt. Nach besagtem Update war allerdings erst mal Schluss: der Player zeigte keine Fonts mehr an und als Wechseldatenträger wollte er auch nicht mehr arbeiten.

Cowon-Player sind unter Ogg-Vorbis- und Flac-Liebhabern bekannt, weil sie normalerweise diese zwei Musikformate out-of-the-box abspielen. Dem U5 hat Cowon nun erstmals zwei verschiedene Firmware-Versionen spendiert. Die Standard-Firmware, mit der der U5 ausgeliefert wird, spielt neben MP3 auch mit DRM geschützte Windows-Media-Dateien ab. Eine alternative Firmware verzichtet auf den DRM-Support, spielt dafür OGG- und Flac-Dateien ab. Die alternative Firmware ist zudem nur in Englisch erhältlich. Den U5 gibt es in vier verschiedenen Farben und mit 2, 4 oder 8 GByte Speicher. Das 2-Gbyte-Modell kostet in Internet-Shops rund 115 Euro, die 8 GByte-Variante fanden wir schon ab 150 Euro.

Abb. 1: Den U5 gibt es in verschiedenen Farbvariationen mit 2, 4 oder 8 GByte Flashspeicher.

Das Firmware-Update hat allerdings Tücken. Wer aus Versehen Version 2.10b installiert hat, sieht nach dem Reboot nur noch Symbole, keine Schriften mehr. Linux bemängelt zudem, dass die Partitionstabelle kaputt ist und weigert sich, die FAT-Partition einzuhängen. Abhilfe schafft ein

mkfs.vfat -I /dev/sdb -n iAUDIO

mit Adminrechten auf der Kommandozeile. Ein Versuch den Player zu partitionieren endete in einem Totalausfall des U5 (herzlichen Dank an Cowon-Deutschland [1], das uns unverzüglich zwei neue Player zur Verfügung stellte, nachdem wir den ersten geschrottet hatten).

Wer seinen Player noch nicht aktualisiert hat und OGG-Dateien abspielen möchte, lädt sich am besten gleich die Firmware 2.12 herunter. Wir fanden einen Link darauf im koreanischen Cowon-Forum [2]. Die Firmware zaubert die Schriften wieder hervor, so dass uns der U5 jetzt viel Freude bereitet. Wer mit dem Kauf des iAUDI U5 liebäugelt und Ogg-Vorbis-Dateien abspielen möchte, sollte deshalb unbedingt die allerneueste Firmware herunterladen und installieren (einfach entpacken und die zwei Dateien U5.bin und U5_font.bin ins Hauptverzeichnis des Players kopieren).

Wir haben inzwischen Cowon-Deutschland auf das Problem der Firmware 2.10b aufmerksam gemacht, so dass hoffentlich bald nur noch die Firmware-Version 2.12 zum Download bereitsteht.

[Update 18.02.2008]: Cowon hat die Website bereits angepasst. Zudem haben wir folgende Antwort bezüglich Firmware-Update-Problemen erhalten:

"Falls ein COWON-Kunde seinen Player während der 2 Jahre Garantiezeit durch ein Firmware-Upgrade "schrottet," dann kann er den Player ins COWON Servicecenter einschicken und der Player wird kostenlos wieder in Stand gesetzt und zurückgeschickt.
Service Center
JP Global Markets GmbH
Mergenthalerallee 55-59
D-65760 Eschborn

Der Kunde kann auch gerne die Techniker im Servicecenter um Rat fragen:
Tel: 06196-76916-60
E-Mail: michele.penta@cowon-germany.com"

Ähnliche Artikel

  • Superschick
    Der neueste MP3-Player von Cowon gibt sich schon rein äußerlich als Glanzstück. Doch auch unter der Haube überzeugt der S9 mit OGG- und Flac-Support.
  • Neu aufgespielt
    Mit dem iAudio 7 stellt Cowon einen Ogg-Vorbis-kompatiblen MP3-Player bereit, der mit bis zu 60 Stunden Akkulaufzeit glänzt.
  • Hörgenuss pur
    Wer einen hochwertigen MP3-Player mit Unterstützung für Ogg Vorbis und Flac sucht, ist in der Regel mit einem Gerät von Cowon gut beraten. Das stimmt auch beim iAudio9, der zudem noch ein paar besondere Features mitbringt.
  • Nur 48 Stunden
    Hätten Nick Nolte und Eddy Murphy auf ihrem 48-Stunden-Trip einen MP3-Player mitnehmen dürfen, wäre ihre Wahl vermutlich auf den Cowon D2 gefallen: Sein Akku hält bis zu 52 Stunden durch.
  • [Update] Marcel mag Multimedia

Kommentare
Re: Ogg-Vorbis-Player mit Tücken
Seraphyn Christian M. Grube, Samstag, 16. Februar 2008 21:02:10
Ein/Ausklappen

Frage mich nur, wie es gewesen wäre, wenn Ottornormal die geschrottet hätte ?
Ottonormaluser wäre bestimmt nicht mit sowas klar gekommen, wäre nett, wenn Ihr weiter berichtet, ob die Firma schnell handelt in Thema Firmware und was Sie gedenkt zu tun.
Andere Frage wäre, hätte man es per JTAG noch retten können ?

Gruss

Seraphyn


Bewertung: 270 Punkte bei 78 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Ogg-Vorbis-Player mit Tücken
Marcel Hilzinger, Montag, 18. Februar 2008 10:16:07
Ein/Ausklappen

Wir haben bereits nachgefragt, wie ein normaler Käufer vorgehen muss, wenn die
Firmware den Player kaputt macht, aber noch keine Antwort bekommen. Mit der
neuen Firmware (2.12) ist das Thema ja zum Glück vom Tisch.


Bewertung: 294 Punkte bei 75 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...