Ende im Gelände

Offizielles Support-Ende für OpenSuse 12.1

Offizielles Support-Ende für OpenSuse 12.1

Kristian Kißling
14.06.2013
Wer noch Open Suse 12.1 einsetzt, sollte über ein Upgrade nachdenken, der Support läuft nämlich aus.

Wie Benjamin Brunner gestern nachmittag auf der Open-Suse-Mailingliste ankündigte, endet nun der offizielle Support für Open Suse 12.1. Die Distribution wurde offiziell im November 2011 veröffentlicht und erhielt dann 18 Monate lang etwa 790 Bugfixes und Security Patches.

Brunner merkt an, dass es sich bei Open Suse 12.1 zudem um die erste Version mit OBS Maintenance gehandelt habe, an deren Entwicklung die Community also über den Open Build Service von Anfang an beteiligt war. Pläne, die Version 12.1 in das Evergreen-Programm zu integrieren, gebe es nicht. Dieses versorgt ausgewählte Distributionen auch nach dem offiziellen Support-Ende mit Bugfixes und Security Patches.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Leap 42.1 und LibreOffice
Heinz Kolbe, 09.02.2016 21:54, 0 Antworten
Moin moin, auf meinem Notebook habe ich Leap 42.1 und Win 10 installiert. Alles läuft rund nur...
Tails Update
Val Lerie, 11.01.2016 10:51, 0 Antworten
Hallo zusammen, updaten > update Speichern unter > Persistent nicht möglich, mit der Meldung;...
Recoll
Jürgen Heck, 20.12.2015 18:13, 4 Antworten
Wie kann man mit Recoll nach bestimmten Zeichen/Satzzeichen bzw. Zeichenkombinationen suchen, z....
Wings Platinum 4 auf Linux?
Bodo Steguweit, 18.12.2015 11:37, 4 Antworten
Hallo in die Runde ich nutze für meine Diashows Wings Platinum 4 als Diareferent. Arbeite jetzt...
Bandbreite regulieren
Georg Armani, 25.11.2015 16:50, 1 Antworten
Hallo, ich bin ein Neuling in Sachen Linux und hoffe auf Hilfe. Ich habe zwei Windows Rechner...