Offizielles Support-Ende für OpenSuse 12.1

Offizielles Support-Ende für OpenSuse 12.1

Ende im Gelände

Kristian Kißling
14.06.2013
Wer noch Open Suse 12.1 einsetzt, sollte über ein Upgrade nachdenken, der Support läuft nämlich aus.

Wie Benjamin Brunner gestern nachmittag auf der Open-Suse-Mailingliste ankündigte, endet nun der offizielle Support für Open Suse 12.1. Die Distribution wurde offiziell im November 2011 veröffentlicht und erhielt dann 18 Monate lang etwa 790 Bugfixes und Security Patches.

Brunner merkt an, dass es sich bei Open Suse 12.1 zudem um die erste Version mit OBS Maintenance gehandelt habe, an deren Entwicklung die Community also über den Open Build Service von Anfang an beteiligt war. Pläne, die Version 12.1 in das Evergreen-Programm zu integrieren, gebe es nicht. Dieses versorgt ausgewählte Distributionen auch nach dem offiziellen Support-Ende mit Bugfixes und Security Patches.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...