Call for Papers: Chemnitzer Linuxtage

OSBA veranstaltet Business Track

OSBA veranstaltet Business Track

Markus Feilner
21.12.2012
Am 16. und 17. März finden die Chemnitzer Linuxtage 2013 statt, und sowohl die Veranstalter wie auch die Open Source Business Alliance laden Interessierte derzeit zum Call for Papers ein.

Bis 7. Januar läuft er noch: Wer einen Vortrag in Chemnitz halten will, sollte sich sputen und auf der Anmeldeseite des Projektes (oder direkt bei Ralph Sontag) seinen Vorschlag einreichen. Parallel dazu hat heute auch die Open Source Business Alliance aufgefordert, Vorträge für den Business-Track einzureichen. Open-Source-Geschäftsmodelle, Rechtliche Aspekte, Praxis- und Anwender- sowie Startup-Berichte stehen da hoch im Kurs. Auch diese Anmeldung geht über oben genanntes Formular, das daraus resultierende Vortragsprogramm wollen die Veranstalter Anfang Februar veröffentlichen.

Wahlfreiheit bei den Chemnitzer Linuxtagen. Die Postkarte ist auf der Webseite kostenlos erhältlich.

Die Chemnitzer Linuxtage gibt es seit 1999, mittlerweile bieten sie in über 100 Vorträgen ein Programm für bisweilen mehrere tausend Besucher. Veranstalter sind diverse Institute der Hochschulen der Stadt Chemnitz deren Rechenzentren sowie zahlreiche Sponsoren, Studenten und Freiwillige.

Die OSBA "als größter Interessensverband von Unternehmen und Organisationen in Deutschland, die Open-Source-Software entwickeln oder anwenden" unterstützt und moderiert den Business-Track: "Wir laden alle OSB-Alliance-Mitglieder ein, ihre Geschäftsmodelle, Ideen sowie Praxiserfahrungen in diesem Business-Track vorzustellen und das Event zum erfolgreichen Austausch zu nutzen. Gesucht werden Beiträge, die praxisnah aus dem Projekt- oder Geschäftsalltag berichten oder mit bekannten Klischees brechen."

Related content

Kommentare