Aufmacher News

Nvidia erteilt Open Source Absage

Jan Rähm
24.06.2008

"Nvidia unterstützt Linux und die Linux-Gemeinschaft und wurde lange Zeit für die Qualität seiner Linux-Treiber gelobt. Nvidias vollausgestatteter Linux-Grafik-Treiber wird als binary-only angeboten, da er geistiges Eigentum in Hard- und Software enthält, das Nvidia schützen möchte." So lautet die Reaktion des Grafikkarten-Spezialisten auf die Forderung führender Linux-Entwickler nach quelloffenen Treibern vom vergangenen Sonntag. Die Stellungnahme wurde gegenüber dem Online-Magazin ZDnet abgegeben.

In der Erklärung der Kernel-Entwickler hatte es geheißen, Closed-Source-Treiber seien "schädlich für das Linux Ökosystem". Nvidia sieht das nicht so. In einer Mail an ZDnet schreibt das Unternehmen, dass es ein eigenes Kernel-Entwickler-Team habe. Nvidia erwarte nicht, dass andere Kernel-Entwickler Debugging-Aufgaben für die Kernel-Module übernähmen. Außerdem sei das Kernel-Interface-Layer für den geschlossenen Treiber so strukturiert, dass der darin enthaltene Linux-spezifische Code frei zugänglich sei.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...