Novell plant einen Apps Store mit freier Software

Novell plant einen Apps Store mit freier Software

Novell-Warenhaus

Marcel Hilzinger
10.06.2009 Obwohl die Software-Installation unter Linux zu den besten Dingen gehört, scheinen sich langjährige Windows-Nutzer damit schwer zu tun. Ein Apps Store soll Abhilfe schaffen.

Wie die englische PC Pro berichtet, überlegt Novell, im Rahmen seiner Netbook-Initiative ein Einklick-Warenhaus à la iPhone und Android zu eröffnen. Der OpenSuse-Build-Service bietet für die meisten Programme bereits solche One-Click-Pakete an, die wenigsten Nutzer wissen aber von dieser Möglichkeit oder machen davon Gebrauch.

Laut Holger Dyroff, zuständig für das Business Development bei Novell, plant man deshalb für die Netbook-Version einen Open-Source-Store mit anklickbaren neuen Programmen, der sich jedoch darin von den bereits vorhandenen Apps Stores unterscheidet, dass er nur freie Software enthält und die Nutzer somit nichts dafür bezahlen müssen. Wie weit der Novell-Apps-Store für die Moblin-Version von OpenSuse bereits gediehen ist, verrät die PC-Pro-News nicht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLan mit altem Notebook funktioniert nicht mehr
Stefan Jahn, 22.08.2017 15:13, 0 Antworten
Ich habe ein altes Compaq-6710b Notebook mit Linux Mint Sonya bei dem WLan neulich noch funktioni...
Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 2 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...