Sonnige Aussichten

Notebook mit Solarmodul und Ubuntu angekündigt

Notebook mit Solarmodul und Ubuntu angekündigt

Tim Schürmann
06.08.2013 Das kanadische Unternehmen WeWi Telecommunications bringt ein Notebook mit vorinstalliertem Ubuntu auf den Markt, das seinen Strom über ausklappbare Solarmodule beziehen kann.

Den Machern zufolge reichen die vier ausklappbaren Solar-Panels aus, um den kompletten Strombedarf des Notebooks zu decken. Alternativ lässt sich mit ihnen auch die Batterie in zwei Stunden vollständig aufladen. Diese eingebaute Batterie soll dann 8 bis 10 Stunden halten. Den Bildern auf der offiziellen Homepage zufolge liegen die vier Solar-Panele zusammengeklappt hinter dem 13-Zoll Display und sind jeweils genau so groß. Antreiben soll das Notebook ein Intel Atom D2500 Prozessor und 2 GByte Hauptspeicher. Zudem gibt es eine 320 GByte große Festplatte, eine Webcam mit 3 Megapixel Auflösung, LTE, WiFi und ein GPS-Modul.

Gedacht ist das Sol getaufte Notebook vor allem für den Einsatz in Wüsten und anderen sonnigen wie einsamen Gebieten, in denen keine Stromversorgung zur Verfügung steht. Aus diesem Grund ist das Notebook extra stabil gebaut, die 400 Dollar teure Variante soll sogar wasserdicht sein. Erscheinen soll es zunächst in Ghana.

Die auf der Homepage veröffentlichten Bilder scheinen durchweg computergeneriert und keine Fotos zu sein. Ob die ganze Ankündigung ein Scherz ist oder tatsächlich in einem interessanten Produkt mündet, bleibt daher abzuwarten.

Ähnliche Artikel

Kommentare