Firefox OS auf dem Raspberry Pi

Nokia-Ingenieur bootet das Browser-System auf dem Mini-PC

Nokia-Ingenieur bootet das Browser-System auf dem Mini-PC

Andreas Bohle
16.08.2012 Dem Ingenieur Oleg Romashin ist es gelungen, das freie Betriebssystem Firefox OS auf dem Minirechner Raspberry Pi zu starten.

Das aus der Mozilla-Projekt entstandene Betriebssystem Firefox OS, das sich an mobile Geräte richtet, bootet auf dem Mini-PC Raspberry Pi. Gelungen ist das Kunststück dem Ingenieur Oleg Romashin, der beim finnischen Unternehmen Nokia arbeitet. Mit rund 25 US-Dollar und einer offenen Architektur hat sich der Raspberry schnell als attraktive Grundlage für Bastel- und Programmierprojekte erwiesen. Das Technikmagazin Wired linkt auf ein Video, das zeigt, wie auf dem ARM-Prozessor der Hardware eine WebGL-Demo recht flüssig bei 60 Frames pro Sekunde läuft.

Firefox OS startete als Projekt unter dem Name "Boot to Gecko", was sich auf die Rendering Engine des Browsers bezieht. Daher stammt auch die Abkürzung B2G, unter der an verschiedenen Stellen auf das Projekt verwiesen wird.

Ähnliche Artikel

  • Britischer Geheimdienst stellt Verbund aus Mini-PCs vor
    Auf der Messe Big Bang Fair 2015 hat der Britische Geheimdienst GCHQ das Projekt Bramble vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Verbund aus mehreren zusammengeschalteten Raspberrry Pi Computern.
  • Linux-PC für 20 Euro

    Das Raspberry-Pi-Projekt hat pünktlich zu Weihnachten erste Fotos seiner Billigst-Linux-PCs vorgestellt. Betaversionen würden bereits ab Januar von englischen Schülern getestet.
  • Desktop-Shell für Wayland auf dem Rasperri Pi
    Die Firma Collabora arbeitet seit über einem Jahr zusammen mit der Raspberri Pi Foundation an einem Web-Browser und einer Portierung der X11-Alternative Wayland. Jetzt hat das Unternehmen eine frühe Version einer passenden Desktop-Shell für den beliebten Mini-PC veröffentlicht.
  • Mini-PC mit Linux
  • Neuer Mini-PC von DMP unterstützt Linux
    In der Ebox-3100 steckt ein x86-kompatibler Vortex86EX-Prozessor. Das komplette System kommt ohne Lüfter aus und verbraucht im Betrieb nur 2,3 Watt. Allerdings verzichtet der Hersteller DMP auf einen VGA-Anschluss und sieht seinen Mini-PC damit vor allem als embedded System in der Industrie.

Kommentare

Aktuelle Fragen

eeepc 1005HA externer sound Ausgang geht nicht
Dieter Drewanz, 18.03.2015 15:00, 0 Antworten
Hallo LC, nach dem Update () funktioniert unter KDE der externe Soundausgang an der Klinkenbuc...
AceCad DigiMemo A 402
Dr. Ulrich Andree, 15.03.2015 17:38, 2 Antworten
Moin zusammen, ich habe mir den elektronischen Notizblock "AceCad DigiMemo A 402" zugelegt und m...
Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 6 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...