Noch mehr Open Source von Sun

Noch mehr Open Source von Sun

Britta Wülfing
21.03.2006

Sun Microsystems hat auf einen Schlag drei weitere Beiträge zu Open Source-Software geleistet: Das Design des UltraSPARC-T1-Prozessors wurde heute als Open Source veröffentlicht und unter die GNU General Public License (GPL) gestellt. Damit kann nun jeder die Spezifikationen der Architektur einsehen und nutzen.

Desweiteren hat der amerikanische Hersteller das Java Web Services Developer Pack 2.0 (WSDP) sowie eine Vorschau auf das NetBeans C/C++ Development Pack zum Download freigegeben. NetBeans ist eine Open-Source-Entwicklungsumgebung. Das NetBeans C/C++ Development Pack ermöglicht C- und C++-Entwicklern, Quelltext zu editieren und kompilieren. Die so erstellten Applikationen sollen unter Solaris, Linux und Windows lauffähig sein.

Bereits zum Jahresende 2005 hatte Sun sein neues Engagement für Open Source bekräftigt. Teil davon war die Gründung der OpenSparc-Plattform am 6. Dezember 2005. Auf der Open Source Business Conference in San Francisco im Januar 2006 machte Jonathan Schwartz, Präsident von Sun, die neue Ausrichtung des Unternehmens in einer Keynote deutlich. Seitdem nutzt Sun jede Gelegenheit, um die Wichtigkeit von Open Source zu propagieren, zum Beispiel auch wieder in einer Keynote von CEO Scott McNealy auf der FOSE 2006, einer Messe rund um Software und Technologie für Regierungsstellen.

Kommentare
Re: Noch mehr Open Source von Sun
Christian Berg, Dienstag, 21. März 2006 23:53:59
Ein/Ausklappen

Hm eine Opensource Prozessor Architektur, das könnte interessant werden.
Alle OpenHardware Designs die mir bis jetzt durch die Medien zu Ohren kamen, sind schnell wieder verschwunden.
Auch wenn man sich nun nicht schnell die Leiterbahnen mit Silbertinte auf ausdrucken kann, einen Vorteil hat die GPL Spec ja. 100% OS Support mit voller Optimierung wird so ein Einfaches sein.

Trotzdem wäre vielen wohl ein LGPL Release von Java lieber gewesen....


Bewertung: 273 Punkte bei 75 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...