Nmap 5.0 mit zahlreichen Verbesserungen und deutlich schneller

Nmap 5.0 mit zahlreichen Verbesserungen und deutlich schneller

Hackertool #1

Marcel Hilzinger
17.07.2009 Nmap ist schon seit langer Zeit das Netzwerktool der ersten Wahl, wenn es um die Administration und Analyse von Rechnern im Netz geht. Die neue Version verbessert Nmap nochmals erheblich.

Version 5.0 betrachten die Nmap-Entwickler als wichtigstes Release seit der Einführung von Nmap 1997. Sie legen deshalb allen Nutzern das Update nahe. Die neue Version arbeitet spürbar schneller und das grafische Interface Zenmap verfügt über deutlich mehr Funktionen als die Vorgängerversion.

Macht jetzt auch Mausschubser glücklich: die neue Version von Zenmap.

Mit über 600 Änderungen fallen die Release Notes zur neuen Version entsprechend umfangreich aus. Eine kurze Liste fasst die wichtigsten fünf Neuerungen zusammen:

  1. Neues Ncat-Tool zur Überwachung des Datenverkehrs inklusive ausführlicher Dokumentation.
  2. Ndiff-Tool für automatisierte Netzwerkscans
  3. Spürbar deutlich verbesserte Performance. Das Nmap-Team hat durch ausgiebige Scans im Netz die am meisten geöffneten Ports ermittelt, so dass sich das Tool in der Grundeinstellung jetzt auf weniger Ports konzentriert. Aber auch volle Scans laufen deutlich flotter ab, als bei früheren Nmap-Versionen.
  4. Nmap Network Scanning-Doku. Die offizielle Doku für Netzwerk- und Sicherheitsscans mit einer 42-seitigen Referenz zu den Nmap-Befehlen. Das Buch umfasst 468 Seiten und kostet rund 40 Euro. Rund die Hälfte des Inhalts ist auch frei online zugänglich.
  5. Nmap Scripting Engine (NSE), um zahlreiche Netzwerkaufgaben über Skripte zu automatisieren. Neben vielen überarbeiteten Skripten enthält Nmap 5.0 auch 32 neue, die zum Beispiel offene Proxy-Server finden oder einen Brute-Force-Angriff gegen POP3-Server ausführen können. Auch hierzu gibt es eine ausführliche Dokumentation.

Nmap 5.0 steht auf nmap.org im Quellcode oder als Binärpaket für Linux, Mac und Windows zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...