Neues aus der Kernel-Schluckauf-Forschung

Neues aus der Kernel-Schluckauf-Forschung

Kristian Kißling
05.06.2008

Das Projekt Kerneloops wurde Ende 2007 ins Leben gerufen. Es erforscht ungewollte Aussetzer des Kernels und trägt die Meldungen aus verschiedenen Bugtracking-Systemen und Mailinglisten zusammen. Es dient als Schnittstelle, um Kernel-Entwickler über Probleme mit dem Kernel (über so genannte Kernel-Oopses und Warnungen) zu informieren und bietet zudem einen statistischen Einblick zur Zahl der Schluckaufs in verschiedenen Kernel-Versionen.

Nun lieferte Projektvertreter Arjan van de Ven nicht nur statistische Hintergrundinformationen zu den aktuellen Aussetzern im Kernel, sondern informierte auf der Kernel-Mailingliste auch über die Fortschritte am Kerneloops-Client. Der steht auf der Webseite in Version 0.11 zum Download bereit und übermittelt bei Kernel-Aussetzern die Hintergrunddaten von den einzelnen Rechnern an das Projekt. Van de Ven freute sich in seiner Mitteilung auf der Kernel-Mailingliste darüber, dass der Client nun fester Bestandteil einiger Distributionen ist, etwa von Debian und Fedora.

Zugleich präsentierte er Statistiken zu den übermittelten Daten. Demnach erreichten in der letzten Woche 3670 Meldungen das Projekt, in der Woche davor waren es 3029. Der Entwickler präsentierte eine Liste von den am meisten betroffenen Funktionen und unterteilte sie in zwei Kategorien: Oopse und Warnungen von proprietären Treibern listete er getrennt auf. Zugleich fragte er die Liste, ob diese Trennung bei den Kernel-Entwicklern zukünftig gewünscht sei.

Kommentare
Statistiken ...
CrisisMaven (unangemeldet), Dienstag, 23. Februar 2010 21:46:00
Ein/Ausklappen

Da Sie sich mit statistischen Fragestellungen befassen - auf meinem Blog befindet sich eine der umfangreichsten Link-Listen zu hunderttausenden statistischen und demographischen Quellen : Statistics Reference List (http://crisismaven.wordpress.com/references/). Eine faszinierende Anwendung der Statistik ist mittlerweile die graphische Aufbereitung (Visualisierung) - ich habe hunderte Beispiele hier zusammengestellt: Data Visualisation References (http://crisismaven.wordpres...ata-visualisation-references/). Wenn Ihnen noch etwas fehlt oder Sie selbst noch Links kennen , hinterlassen Sie gerne einen Kommentar.


Bewertung: 137 Punkte bei 20 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...