Version 202

Neuerungen in Systemd

Neuerungen in Systemd

Kristian Kißling
19.04.2013
Auf der Mailingliste hat Systemd-Entwickler Lennart Poettering Version 202 der Software angekündigt.

Dabei hob der Entwickler vor allem die noch experimentelle Arbeit an Kdbus hervor, das Inter Process Communication Framework (IPC) für den Kernel. Aus diesem Grund spendierte Poettering der Libsystemd-bus-Bibliothek einige Updates, die es nun erlauben, auch schon fortgeschrittene Nachrichten auszutauschen. Dennoch stecke die Bibliothek bisher nur im Teststadium und sei nicht installierbar.

Die Ausgabe der laufenden Jobs über systemctl list-jobs wurde optisch aufgemöbelt, zudem lässt sich das --type=-Argument nun mehrfach einsetzen. Zudem zeigt das neue systemctl list-sockets Kernel-Sockets an, auf denen Systemd lauscht. Die neue Unit systemd-static-nodes.service generiert schon früh im Boot-Prozess statische Geräteschnittstellen und Bootchart kann seine Daten nun im Journal speichern.

Wer die Software testen will, klickt in der Ankündigung auf den Link zur TAR.XZ-Datei, die den Quellcode enthält.

Related content

  • Die Neuerungen der Version 198

    Die frisch veröffentlichte Version bietet neben neuen Werkzeugen unter anderem auch die Möglichkeit, die Unit-Definitionen mit zusätzlichen Konfigurationsdateien zu überschreiben.
  • Systemd 209 freigegeben
    Die neue Version des Init-Systems bringt viele kleine Änderungen mit. So ist Systemd jetzt auf KDbus vorbereitet und übernimmt die Konfiguration von Netzwerkschnittstellen mit dem neuen Dienst Networkd.
  • Systemstart mit Systemd
    Einschalten, loslegen: Mit Systemd versucht eine Gruppe Entwickler die Revolution im Boot-Prozess. Ob der Turbo aber wirklich zündet, steht noch in den Sternen.
  • Neues von Systemd

    Auf der australischen Konferenz Linux.conf.au hat der Red-Hat-Entwickler Lennart Poettering weitere nützliche Features seiner alternativen Init-Software Systemd vorgestellt.
  • Kommt Systemd in Fedora 14?

    Mit Hilfe eines Test Day am Dienstag, 7.9.2010, möchte das Fedora-Projekt entscheiden, ob Systemd das Init-System für die kommende Fedora-Release 14 wird.

Kommentare

925 Hits
Wertung: 149 Punkte (7 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 0 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...