Open-Xchange gibt OX App Suite frei

Neuer Web-Desktop für die freie Groupware

Neuer Web-Desktop für die freie Groupware

Markus Feilner
19.12.2012
Einen "browser-basierten Desktop" habe man geschaffen, meldet Hersteller Open-Xchange, und jetzt stelle man diese Ox App Suite den Anwendern  als Open-Source-Software kostenlos zur Verfügung.

Seit 2009 haben Entwickler aus Olpe und Nürnberg an ihrer neuen Groupware-Oberfläche gebastelt (das Linux-Magazin berichtete) , jetzt steht diese als freie Anwendung zum Download bereit. In das Webportal integrieren sich weitere Anwendungen, etwa für Mail und Groupware, oder Konnektoren zu sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Xing. Außerdem ließen sich im Browser Bilder, Audio-, Text- und Video-Dateien verwalten. Der Heiligenschein "Halo" soll dem Anwender alle relevanten Daten zu einem Kontakt auf einen Blick übersichtlich darstellen.

Die Halo der OX App Suite zeigt alle verfügbaren Daten zu einem Kontakt.

Laut Open-Xchange läuft die Ox App Suite mit jedem Browser, auch auf allen verfügbaren Mobilgeräten und besteht aus identischem Source Code sowohl für die freie Version wie auch die Ende März kommende Enterprise Version. Für die gibt's Enterprise Support, und die wiederum basiert ebenfalls auf dem gleichen Quelltext, egal ob der Kunde sie in der Cloud oder auf seinen lokalen Servern einsetzt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...