Neuer Raspberry Pi Zero bekommt WLAN und Bluetooth

Neuer Raspberry Pi Zero bekommt WLAN und Bluetooth

Zum Geburtstag was Neues

Tim Schürmann
28.02.2017 Der beliebte Mini-Computer Raspberry Pi feiert seinen fünften Geburtstag. Zu seinem Ehrentag haben seine Macher ein neues Modell angekündigt: Der Raspberri Pi Zero W ist ein aufgebohrter Rapberry Pi Zero und kostet lediglich 10 Dollar.

Der Zero W verfügt gegenüber dem Raspberry Pi Zero über WLAN gemäß 802.11n-Standard und Bluetooth 4.0. Zum Einsatz kommt dabei der Chipsatz Cypress CYW43438, der auch auf dem Raspberry Pi 3 werkelt. Die übrige Hardware entspricht dem Raspberry Pi Zero. Auch die (schlanken) Abmessungen der Platine bleiben gleich. Der Preis erhöht sich allerdings geringfügig von 5 auf 10 US-Dollar. Des Weiteren erhält der Raspberry Pi Zero W ein eigenes Plastikgehäuse, das optisch dem für den Raspberry Pi 3 ähnelt. Der Raspberry Pi Zero W ist ab sofort beim Händler pi3g erhältlich.

Das neue Modell kommt pünktlich zum dritten Geburtstag des Raspberry Pi. Seit dem Verkaufsstart wurden von allen Modellen über 12 Millionen Einheiten verkauft. Die Raspberry Pi Foundation feiert den Geburtstag mit einem kleinen Video in ihrem Blog und dem Big Birthday Weekend in Camebridge.

Ähnliche Artikel

  • Raspberry Pi Zero bekommt Kamera-Anschluss
    Raspberry Pi Zero heißt die abgespeckte Variante des Mini-Computers Raspberry Pi, die derzeit für nur 5 Dollar zu haben ist. Jetzt gibt es eine überarbeitete Fassung, die endlich auch einen Anschluss für das Kamera-Modul besitzt.
  • Neue Variante des Raspberry Pi Zero W mit aufgelöteten Pins
    Der Raspberri Pi Zero W erfreut sich nach wie vor einiger Beliebtheit. Wer allerdings die GPIO-Anschlüsse nutzen wollte, musste erst selbst passende Pins auflöten. Mit dem neuen Modell Raspberry Pi Zero WH gehört das der Vergangenheit an.
  • Raspbian wechselt auf Debian 9 und aktualisiert Software
    Die offizielle Linux-Distribution für den Raspberry Pi hört auf den Namen Raspbian. Dessen jetzt freigegebene neue Version 2017-08-16 nutzt Debian 9 „Stretch“ als Unterbau. Darüber hinaus haben die Entwickler einige Programme aktualisiert und an Bluetooth Audio geschraubt.
  • OpenELEC 6.0.3 veröffentlicht
    Die Macher der auf Media-Center-PCs ausgelegten Distribution OpenELEC haben die neue Version 6.0.2 veröffentlicht – und direkt die Version 6.0.3 hinterher geschoben. Trotz der nur kleinen Versionssprünge gibt es einige neue Funktionen.
  • Vivaldi-Browser jetzt auch für Raspberry Pi und Co erhältlich
    Der proprietäre, aber kostenfreie Browser Vivaldi ist jetzt nicht nur für Systeme mit x86-Prozessor, sondern auch für ARM-Systeme erhältlich. Neben dem Raspberry Pi läuft der Browser auch auf dem CubieBoard, dem ASUS Tinker Board und weiteren ARM-Geräten.

Kommentare

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...