Neuer Maintainer für Desktop-Komponente

Neuer Maintainer für Desktop-Komponente

Das Gnome-Panel lebt!

Mathias Huber
05.02.2013
Der Entwickler Jonathan Carter, unter anderem für Edubuntu tätig, hat die Betreuung des Gnome-Panel übernommen.

Im November 2012 hatte der bisherige Maintainer Vincent Untz bekanntgegeben, er werde die Desktop-Komponente nicht über die Gnome-Version 3.6 hinaus pflegen. Nun hat er die Betreuung an Carter übergeben.

Das Panel, in Gnome 2.x der Ort für Menüs und Applets, führt seit der Einführung von Gnome 3 und der Gnome-Shell nur noch ein Schattendasein. Lediglich im Fallback-Modus ist es noch sichtbar und bietet dann eingeschränkte Funktionalität. Dennoch hat der GUI-Balken - und Gnome 2.x - noch Liebhaber, was sich in einigen Forks der Desktopumgebung gezeigt hat, jüngst in Form von Consort (wir berichteten).

Dagegen möchte Jonathan Carter das originale Gnome-Panel weiter pflegen und zumindest alle sechs Monate in einen Release-tauglichen Zustand bringen, schreibt er in einem Blogeintrag. Es kommt unter anderem in Edubuntu zum Einsatz, daneben wird auch Ubuntu 13.04 Gnome 3.6 anbieten. Das Panel wird offenbar nicht Teil der Gnome-Release 3.8 sein, aber als separater Tarball erhältlich sein.

Ähnliche Artikel

  • Consort Desktop Environment

    Die Entwickler der Distribution Solus OS haben mit dem Consort Desktop Environment einen eigenen Gnome-Fork ins Leben gerufen, der Anwendern den klassischen Desktop-Look bieten soll.
  • Alpha 1 von Ubuntu 11.04 "Natty Narwhal"
    Die erste Entwicklerversion von Ubuntu 11.04 steht zum Download bereit. Natty Narwhal - so der Codename des neuen Ubuntu - setzt nun standardmäßig auf den Unity-Desktops. Wir werfen einen Blick auf die Alpha.
  • Edubuntu – Ubuntu für Schulen
    Don't know much about history, don't know much biology? Keine Bange: Mit Edubuntu wird alles anders.
  • Kubuntu 15.04 wird Plasma 5 nutzen
    Wie Jonathan Riddell in einem Blog-Post angekündigt hat, soll die kommende Version der Distribution Kubuntu standardmäßig den neuen Desktop Plasma 5 verwenden.
  • Gnome 2.10 im Überblick
    Mit dem jüngsten Release besinnt sich der Gnome-Desktop zurück auf klassische Grundwerte wie einfache Bedienung und Konfiguration. Dazu bringt er zahlreiche neue Anwendungen und Applets mit. Aber auch unter der Haube bietet Gnome 2.10 eine solidere Basis und innovative Lösungen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 3 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...
Ubuntu 16 LTE installiert, neustart friert ein
Matthias Nagel, 10.09.2016 01:16, 3 Antworten
hallo und guten Abend, hab mich heute mal darangewagt, Ubuntu 16 LTE parallel zu installieren....