Tschüss EXA, DRI und Co.

Neuer Intel-Grafiktreiber in Version 2.8

Neuer Intel-Grafiktreiber in Version 2.8

Kristian Kißling
22.07.2009 Intel veröffentlicht seinen Treiber xf86-video-intel mit der Versionsnummer 2.8. Dieser braucht zum Laufen einen Xserver ab Version 1.6, die Entwickler haben DRI1, EXA, XXA und NoAccel über Bord geworfen.

Bei EXA und XXA handelt es sich um das letzte respektive vorletzte System zur Grafikbeschleunigung in Xorg. DRI1 ist die alte Direct-Rendering-Infrastruktur, über die Option NoAccel lässt sich der DRI-Support des X-Servers für 2D-Treiber deaktivieren.

Der neue Intel-Treiber läuft nur noch mit UXA, das besser mit GEM, dem Graphic Execution Manager im aktuellen Kernel, kooperiert und auch die 2D-Beschleunigung übernimmt. GEM kümmert sich im Kernel um die Verwaltung des Speichers. DRI2 tritt zugleich die Nachfolge von DRI an und erleichtert das Zusammenspiel von Compositing Window Manager und 3D-Anwendungen. Komplett ausgereift ist der Treiber aber noch nicht, es gibt noch Probleme mit der Stabilität sowie Artefakte, die Umstellung der kompletten Infrastruktur braucht etwas Zeit.

Am besten läuft der neue Intel-Treiber mit dem Kernel 2.6.31, der Kernel Modesetting mitbringt, das sich gegebenenfalls über den Kernel-Parameter modeset=1 aktivieren lässt. So jedenfalls schreibt es Intel-Entwickler Carl Worth in der Ankündigung des neuen Treibers.

Zu den weiteren Neuerungen gehört die Unterstützung von variable-length decoding (VLD) in der X-Video Erweiterung XvMC (MC steht für Motion Compensation). Diese sorgt dafür, dass die CPU-Last beim Abspielen von Filmen sinkt. Zudem haben die Entwickler zahlreiche Fehler beseitigt (etwa beim Font Buffer Rendering) und es gibt weniger Hänger der GPU.

Der Quellcode für den neuen Intel-Treiber gibt es hier, allerdings macht es vermutlich mehr Sinn, zu warten, bis eine der gerade entstehenden Distributionen seine Paketliste aktualisiert.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...