Neue WordPress-Version mit überarbeiteten Customizer und verbesserten Widgets

Neue WordPress-Version mit überarbeiteten Customizer und verbesserten Widgets

WordPress 4.9 veröffentlicht

Tim Schürmann
16.11.2017 Die Entwickler des beliebten Content-Management-Systems WordPress haben die Version 4.9 freigegeben. Sie verbessert primär den sogenannten Customizer und sorgt mit vielen weiteren kleineren Neuerungen für zahlreiche Erleichterungen im Alltag des Bloggers.

Über den Customizer lassen sich Themes direkt in WordPress mit wenigen Mausklicks an die eigenen Bedürfnisse anpassen. In WordPress 4.9 können Seitenbetreiber jetzt Entwürfe anlegen und diese automatisch zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt veröffentlichen lassen. Das Paradebeispiel ist der kommende Advent: Der Seitenbetreiber stellt im Customizer eine weihnachtliche Farbgebung ein, speichert das Ergebnis als Entwurf und lässt dann WordPress pünktlich zum ersten Advent diese Einstellungen aktivieren. In einem Entwurf lassen sich die meisten Einstellungen speichern, einschließlich der gewählten Widgets und Menüs. Lediglich zeitgesteuert das komplette Theme wechseln kann WordPress 4.9 nicht.

Alle Änderungen im Customizer erfasst jetzt die eingebaute Versionsverwaltung. Sofern der Seitenbetreiber die Einstellungen nicht speichert, übernimmt das WordPress automatisch im Hintergrund. Das ist etwa praktisch, wenn ein Telefonanruf von der Arbeit ablenkt. In jedem Fall lassen sich ältere Einstellungen jederzeit wiederherstellen – ähnlich wie man es von den Beiträgen her kennt.

Sobald der Seitenbetreiber eine Einstellung im Customizer als Entwurf gespeichert hat, erstellt WordPress 4.9 automatisch einen speziellen Link. Über den können Blog-Mitarbeiter, Kunden oder andere Personen eine passende Vorschau abrufen.

WordPress stellt zudem ab sofort sicher, dass immer nur genau ein Benutzer den Customizer verwenden kann. Für alle anderen Benutzer sperrt das CMS dann den Zugriff. Seitenbetreiber können direkt aus dem Customizer auf die Themes aus dem entsprechenden Katalog von der WordPress-Website zugreifen und sie per Mausklick installieren. Vereinfacht haben die Entwickler auch das Zusammenklicken von Menüs.

Widgets

Seitenbetreiber dürfen endlich Shortcodes in Widgets verwenden. In das Text-Widget lassen sich zudem auch Bilder, Galerien, Audio und Videos einfügen. Dies gelingt bequem über den neuen Button „Medien hinzufügen“. Das Text-Widget kennt zudem auch den „embed“-Shortcode, während das Video-Widget alle oEmbed-Videos aufnimmt. Das neue Galerie-Widget zeigt Galerien an.

Beim Wechsel zu einem anderen Theme versucht WordPress durch einen neuen ausgeklügelten Mechanismus, die bereits vorhandenen Widgets und Menüs weiterhin anzuzeigen.

Weitere Neuerungen

Sofern der Seitenbetreiber das Speichern vergisst, weist ihn WordPress jetzt eindringlich darauf hin. Wer seine E-Mail-Adresse wechseln möchte, muss dazu explizit den Link in einer Bestätigungs-E-Mail anklicken. Die Funktion „Press This“ haben die Etnwickler in ein Plugin ausgelagert.

Für Entwickler

WordPress 4.9 prüft ab sofort die Eingaben im Theme- und Plugin-Editor auf Fehler. Wer einen der Editoren zum ersten Mal öffnet, sieht jetzt eine Warnmeldung. Der neue CodeMirror-Editor unterstützt Entwickler unter anderem mit Syntax Highlighting, Linting und einer Auto-Vervollständigung. WordPress 4.9 ist zudem kompatibel zu PHP 7.2.

Sämtliche Neuerungen listet die offizielle Ankündigung auf. WordPress 4.9 ist dem Jazz-Musiker Billy Tipton gewidmet.

Ähnliche Artikel

  • WordPress mit neuem Standard-Theme und Video-Header
    Das beliebte Blog- und Content-Management-System WordPress liegt in einer neuen Version vor. Größte sichtbare Neuerung ist das neue Standard-Theme Twenty Seventeen. Zudem gab es wieder viele kleine hilfreiche Detail-Verbesserungen.
  • Aktualisiertes WordPress mit neuen Widgets und verbesserten Links
    Die Entwickler des beliebten Blog- und Content-Management-Systems WordPress haben eine neue Version freigegeben. Unter anderem verbessert sie den Umgang mit Links, enthält neue Widgets, bring ein überarbeitetes Text-Widget mit und bietet im Dashboard eine neue News-Sektion.
  • WordPress-Update legt automatische Aktualisierung lahm
    Die am Montag veröffentlichte WordPress-Version 4.9.3 behebt einige Fehler, legt aber unter Umständen auch die automatische Aktualisierungsfunktion lahm. Seitenbetreiber sollten daher umgehend dem Backend von WordPress einen Besuch abstatten.
  • WordPress 4.3 veröffentlicht
    Das beliebte Content-Management-System WordPress ist in einer neuen Version erschienen. Wie schon ihre Vorgängerinnen bringt sie viele kleine nützliche Änderungen mit.
  • WordPress 3.8 freigegeben
    Für die neue Version 3.8 des beliebten Blog- und Content-Management-Systems WordPress haben sich die Entwickler vor allem die Optik vorgenommen. So gibt es ein komplett neues Theme für das Frontend, eine renovierte Theme- und Widget-Verwaltung sowie ein leicht überarbeitetes Backend.

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...