Neue Version von Black Lab Linux aktualisiert Software

Neue Version von Black Lab Linux aktualisiert Software

Black Lab Linux 11.0.3 veröffentlicht

Tim Schürmann
22.08.2017 Die Macher der Distribution Black Lab Linux haben eine neue Version freigegeben. Trotz des kleinen Sprungs in der Versionsnummer gibt es doch einige Neuerungen.

Die Variante Black Lab Enterprise Linux richtet sich an kleinere und mittelgroße Unternehmen. In der neuen Version der Distribution gibt es einige von Anwendern geforderte Änderungen. Die Entwickler haben dabei in erster Linie die Software aktualisiert. So arbeitet im Hintergrund jetzt der Kernel 4.10.0-37. Des Weiteren enthält die neue Version Chrome 60, Thunderbird 52.3, LibreOffice 5.4, Webmin 1.8 und Samba 4.

Ksplice spielt Kernel-Updates ohne Neustart ein. Des Weiteren gibt es Unterstützung für Container. Black Lab Linux können Anwender zudem auf XFS-, JFS- und Btrfs-Dateisystemen installieren. Als Desktop-Umgebung kommt weiterhin GNOME zum Einsatz.

Neben der Enterprise-Edition gibt es noch eine Education-Variante, die alle Pakete aus Edubuntu und Debian Edu bereithält. Black Lab Studio richtet sich an Kreative und Künstler. Es enthält die meisten Tools aus Ubuntu Studio.

Ähnliche Artikel

  • BlackArch-Linux betreibt mit neuen ISOs Produktpflege
    Die Distribution BlackArch Linux bringt viele vorinstallierte Werkzeuge für Sicherheitsexperten und Penetration-Tester mit. Jetzt haben die Entwickler die auf Arch Linux basierenden Startmedien aktualisiert.
  • BlackArch Linux 2016-01-10 veröffentlicht
    Die Macher der auf Arch Linux basierenden Distribution für Penetration-Tester und Sicherheitsfachleute haben die ISO-Images aktualisiert. Unter anderem enthalten sie jetzt 30 neue und damit über 1.330 Tools.
  • Distribution für Sicherheitstests mit über 50 neuen Tools
    Die Distribution BlackArch Linux richtet sich an Penetration- und Sicherheitstester. Dazu bringt sie entsprechende vorinstallierte Tools mit. Jetzt haben die BlackArch-Entwickler neue ISO-Images bereitgestellt.
  • RebeccaBlackOS 2016-02-08 veröffentlicht
    Das Live-System RebeccaBlackOS demonstriert den aktuellen Entwicklungsstand von Wayland. Anhand von mehreren Desktop-Umgebungen können Anwender gefahrlos den designierten X11-Nachfolger ausprobieren. Die neue Version von RebeccaBlackOS bringt einige Änderungen mit.
  • BlackArch Linux 2015.03.29 freigegeben
    Die Entwickler von BlackArch Linux haben neue Installationsmedien veröffentlicht. Mittlerweile umfasst die auf Arch Linux basierende Distribution über 1200 Anwendungen für Pentester und Sicherheitsforscher.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...