Exaile is back!

Neue Version 0.3 des Python-Musikplayers Exaile

Neue Version 0.3 des Python-Musikplayers Exaile

Marcel Hilzinger
04.09.2009 Nachdem es um die Jukebox im Look & Feel von Rhythmbox und Banshee recht lange still war, melden sich die Entwickler nun mit einer von Grund auf neu geschriebenen Version zurück.

Exaile ist ein in Python programmierter Audioplayer, der das Widgetset GTK+ benutzt. Die von Grund auf neu geschriebene Version 0.3.0 bietet neben der Wiedergabe von lokalen Musikdateien, Internetstreams und Audio-CDs folgende Features:

  • Albumcover von Last.fm
  • Automatische Einbindung von Audio-CDs und MP3-Playern
  • Neues Contextpanel im Stil von Amarok
  • Experimenteller Support für pausenfreies Playback
  • Librivox-Plugin
  • Zahlreiche Verbesserungen an der Benutzeroberfläche

Die Entwickler weisen darauf hin, dass der aktuellen Version noch einige Features aus Exaile 0.2.14 fehlen. Diese sollen mit Version 0.3.1 nachgeliefert werden. Der Quellcode steht in Launchpad zum Download bereit. Für aktuelle Ubuntu-Versionen gibt es im entsprechenden PPA-Repository Binärpakete.

Die neue Version 0.3.0 bringt eine deutlich frischere grafische Oberfläche mit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...