Neue Server für Kernel.org

Neue Server für Kernel.org

Dank den Sponsoren

Anika Kehrer
08.11.2010
Kernel.org hat zwei neue und zwei erneuerte Server in Betrieb genommen, die von Google und HP gesponsert wurden.

Die neuen Maschinen, zwei HP DL380 G6 mit je zwei Quadcore-Xeons X5550 und 32 GByte RAM, sind am Oregon State University Open Source Lab stationiert. Die eine beheimatet auf acht 300 GByte-Platten zu je 10.000 Umdrehungen pro Minute - in Zusammenarbeit mit einem bereits existierenden Webserver - Services wie Bugzilla und das Wiki. Die andere neue Maschine arbeitet mit einem externen Storage-Chassis als Master-Backup. Neben den Neuzugängen hat die Linux Kernel Organization zwei Mirror-Server ersetzt. Der eine Einwechsler ist ebenfalls ein HP DL380 G6 mit Quadcore-Xeon X5550 und 144 GByte RAM, der anderen ist ein DL380 G7 mit dem E5640-Quadcore-Xeon. Beide enthalten jeweils ganze 66 300-GByte-Platten.

Ein "besonders lautes Danke" gehe an Googles Open-Source-Manager Chris DiBona und Bdale Garbee, Cheflinuxer von HP, lassen die Kernel.org-Macher wissen. Sowohl Google als auch Hewlett-Packard sind als Sponsoren der Linux Kernel Organization alias Kernel.org gelistet (neben den BIND- und DHCP-Machern Internet Systems Consortium, der schwedischen Umeå Universität, der Linux Foundation und dem genannten Oregoner Open Source Lab).

Sämtliche Sponsoren fungieren als Hoster oder Hardware-Stifter, während Kernel.org selbst ehrenamtlich oder durch spendenfinanzierte Vollzeitstellen betrieben wird. Als President ist auf den Kernel.org-Seiten H. Peter Anvin genannt. Zu den Services von Kernel.org gehören neben dem Linux-Quellcode auf Git.kernel.org und dem Android-Quellcode auf Android.git.kernel.org auch diverse Mirrors, ein Patchtracker, ein Kernel-Wiki, der Kernel-Bugtracker, die Kernel-Mailinglisten sowie - seit September 2009 - ein Netzwerkboot-Portal.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...