Eric 5.1.0

Neue Module für die Python-Entwicklungsumgebung

Neue Module für die Python-Entwicklungsumgebung

Mathias Huber
28.02.2011
Eric, eine integrierte Entwicklungsumgebung für Python-Programmierer, ist in Version 5.1.0 mit neuen Features erhältlich.

Die Open-Source-Anwendung erhielt unter anderem neue Module: einen Symbols-Viewer, der auf Mausklick das ausgewählte Symbol in den Quelltext einsetzt sowie einen Numbers-Viewer, der Zahlen in verschiedene Formate umwandelt. Daneben haben die Entwickler das Plugin für die Versionskontrolle Mercurial verbessert. Ein neues Checker-Modul überprüft die Übereinstimmung des geschrieben Codes mit dem Python Style Guide (PEP 8).

Der Editor kann nun auf Wunsch auch ins Open-Document-Format ODT exportieren und in Inline-Kommentaren auf Syntax-Fehler aufmerksam machen. Der Suchen-und-Ersetzen-Dialog berücksichtigt auch Änderungen an Quelltext-Dateien, die außerhalb des Editors erfolgt sind. Der eingebaute Webbrowser unterstützt nun auch FTP-URLs und zeigt Vorschaubilder der Tabs. Wer Qt ab Version 4.6 einsetzt, kann HTML-5-Features im Browser nutzen.

Eric ist in Python und Qt umgesetzt und unter GPLv3 lizenziert. Auf der Eric-Homepage gibt es weitere Informationen sowie den Quelltext der neuen Release und Lokalisierungsdateien für Deutsch und weitere Sprachen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...