Neue Krita-Version bringt auch mehrere neue Funktionen

Neue Krita-Version bringt auch mehrere neue Funktionen

Krita 3.1.2 veröffentlicht

Tim Schürmann
02.02.2017 Die Entwickler des Malprogramms Krita haben eine neue Version freigegeben. Diese behebt in erster Linie Fehler, enthält aber auch ein paar kleinere neuere Funktionen. Dazu gehört die Unterstützung von Audio in Animationen.

Grafiker können jetzt WAV-, MP3-, OGG-, und FLAC-Dateien laden und zeitgleich zur Animation abspielen. Auf diese Weise lassen sich insbesondere Gesichter einfacher lippensynchron animieren. Das verwendete Audio-Material lässt sich zudem zusammen mit dem fertigen Film exportieren. Die Entwickler weisen explizit darauf hin, dass die Audio-Wiedergabe noch ein experimentelles Feature ist. Anwender sollen die Funktion ausprobieren und dann den Entwicklern ein Feedback geben. In den Linux AppImages von Krita fehlt die Funktion zudem noch komplett.

Neben dieser größeren Neuerungen finden Anwender in den Einstellungen ab sofort eine Checkbox, mit der sich HiDPI einschalten lässt. Da der PDF-Export zu viele Fehler enthielt, haben ihn die Entwickler entfernt. Eine Auswahl heben Anwender mit einem einzelnen Mausklick wieder auf, sofern ein Auswahlwerkzeug aktiviert ist.

Alle weiteren Neuerungen und Fehlerkorrekturen listen die offiziellen Release Notes auf.

Ähnliche Artikel

  • Neue Krita-Version mit neuen nützlichen Funktionen für Grafiker
    Die Entwickler des Malprogramms Krita haben nach einem halben Jahr Arbeit eine neue Version veröffentlicht. Sie unterstützt erstmals komplett macOS und bringt viele kleinere Erleichterungen für Künstler mit.
  • Krita-Projekt erreicht erstes Finanzierungsziel
    Die Entwickler des freien Malprogramms Krita bitten derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter um Spenden. Die angestrebten 15.000 Dollar wurden jetzt acht Tage vor dem Ende der Kampagne erreicht.
  • Krita startet Crowdfunding-Aktion
    Die Entwickler des Malprogramms Krita sammeln derzeit Geld auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Mit den Einnahmen wollen sie vor allem die Text- und Vektorwerkzeuge verbessern.
  • Ausgezeichnet
    Die Bildbearbeitung Krita entwickelt sich immer mehr zu einem digitalen Tuschkasten für Maler und Zeichner. Krita 3.0 ergänzt die Palette an Funktionen nun um ein Animationswerkzeug.
  • Krita bewirbt sich auf Steam Greenlight
    Das Open-Source-Malprogramm Krita bewirbt sich um die Aufnahme in Valves Verkaufsplattform Steam. Im Erfolgsfall wollen die Macher einige spezielle, auf Steam zugeschnittene Funktionen nachrüsten.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 2 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...