Neue Kali-Linux-Version mit neuen Tools und einigen Änderungen unter der Haube

Neue Kali-Linux-Version mit neuen Tools und einigen Änderungen unter der Haube

Kali Linux 2017.3 veröffentlicht

Tim Schürmann
22.11.2017 Die Entwickler der primär an Sicherheitsexperten und Penetration-Tester gerichteten Distribution Kali Linux haben neue Installationsmedien freigegeben. Diese enthalten alle Updates seit der letzten Veröffentlichung sowie vier neue Tools.

In Kali Linux 2017.3 werkelt der Kernel 4.13.10, der einige wichtige Neuerungen enthält. Zunächst folgt CIFS jetzt standardmäßig dem Protokoll SMB 3.0. Das Ext4-Dateisystem verdaut nicht mehr nur 10 Millionen, sondern satte 2 Milliarden Einträge. Schließlich unterstützt ab sofort der Kernel die TLS-Verschlüsselung.

Die aktualisierten Kali-Linux-Startmedien bringen zudem vier neue Tools mit: InSpy findet Personen auf LinkedIn, während CherryTree Notizen verwaltet. Sublist3r listet Subdomains über mehrere Quellen auf. Die Skripts aus dem OSRFramework tragen schließlich noch zahlreiche Informationen, wie etwa über Benutzer oder Domains, aus über 200 verschiedenen Diensten zusammen.

Abschließend sind die beiden Werkzeuge Maltego und Casefile jetzt in einer Anwendung vereint. Alle Änderungen listet die offizielle Ankündigung auf.

Ähnliche Artikel

  • Neue Kali-Linux-Medien mit aktualisierter Software
    Die Rolling-Release-Distribution Kali Linux richtet sich mit ihren vorinstallierten Werkzeugen an Penetration-Tester und Sicherheitsforscher. Jetzt haben die Entwickler zum ersten Mal in diesem Jahr die Installationsmedien aktualisiert sowie ein Zertifikat und ein Buch angekündigt.
  • Kali Linux 1.1.0 veröffentlicht
    Die Distribution Kali Linux bringt zahlreiche Werkzeuge mit, die Administratoren bei Sicherheits- und Penetration-Tests helfen. Jetzt haben die Macher eine überarbeitete Version veröffentlicht, die vor allem die Hardwareunterstützung verbessert.
  • Kali Linux Rolling Edition 2016.1 freigegeben
    Die Distribution Kali Linux richtet sich mit den entsprechenden vorinstallierten Tools an Sicherheitsexperten und Penetration-Tester. Mit der jetzt veröffentlichten Version vollziehen die Entwickler den endgültigen Schritt zu einem sogenannten Rolling Release.
  • Kali Linux 2.0 veröffentlicht
    Die Macher der für Penetration-Tests, forensische Untersuchungen und Sicherheitsprüfungen ausgelegten Distribution Kali Linux haben die neue Version 2.0 veröffentlicht. Sie erneuert nicht nur den Unterbau, sondern ändert auch das Release-Modell.
  • Vielseitig talentiert
    Mitte August stellten die Entwickler Version 2.0 der auf System- und Netzwerksicherheit spezialisierten Distribution Kali Linux vor. Sie beschränkt sich nicht auf kosmetische Veränderungen, sondern bringt viele wichtige Innovationen mit.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 1 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...