Desktop-Umgebung Equinox 2.0

Neue Implementation verringert Abhängigkeiten und verbessert Kompatibilität

Neue Implementation verringert Abhängigkeiten und verbessert Kompatibilität

Mathias Huber
21.05.2012 Für Version 2.0 haben Entwickler der Desktop-Umgebung Equinox viele Teile neu implementiert und nähern sich damit vermehrt den Spezifikationen von Freedesktop.org an.

Damit verliert die Software die Abhängigkeit von der Bibliothek eFLTK und verwendet stattdessen FLTK, das in den meisten Linux-Distributionen enthalten ist. Der neue Window Manager Pekwm ersetzt Edewm, als neue Bibliothek kommt Edelib hinzu. Daneben setzt das Projekt nun vermehrt auf die Spezifikationen von Freedesktop.org, etwa "*.desktop"-Dateien und Notifications.

Benachrichtigungen: Equinox Desktop Environment 2.0 unterstützt Freedesktop-Notifications (rechts unten).

Weitere Informationen finden sich in den Release Notes.Das Equinox Desktop Environment (EDE) steht unter GPLv2, die Bibliothek Edelib unter LGPLv2. Die neue Version steht als Quelltext-Tarball zum Download bereit. Alternativ lässt sie sich auch über ein Netinstall-Skript installieren.

Kommentare

1053 Hits
Wertung: 168 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...