Neue Funktionen und bessere Portabilität

Neue Funktionen und bessere Portabilität

KDE 4.7

Ulrich Bantle
28.07.2011 Mit Version 4.7 des Plasma-Desktop und der Plasma Netbook Workspaces versprechen die Entwickler einen großen Schritt in Richtung Touchscreens und mobile Geräte.

Die Portierbarkeit sei den Arbeiten am Window-Manager Kwin zu verdanken, der nun mit Hardware zurechtkommt, die OpenGL ES 2.0 unterstützt. Der Einsatz neuer Qt-Technologien wie Qt Quick (kurz für "Qt Quick UI creation kit") tat für die Portierbarkeit auf kleinere Bildschirme ein übriges. Neben neuen Features und Polierarbeiten sind in der aktuellen Release auch 2000 Bugreports abgearbeitet worden. Angekündigt wird auch die Instant Messaging Lösung Telepathy für KDE, die aber noch separat zu installieren sei und als Technologievorschau bezeichnet wird.

KDE 4.7 mit Plasma-Desktop und Anwendungen.

Bei den bestehenden Anwendungen sind ebenfalls viele Änderungen zu finden. Die Groupware Kontact etwa sei nahezu vollständig auf Akonadi portiert worden, besonders hervorgehoben wird dabei Kmail 2.0, das unter der Haube die Postverwaltung komplett mit dem Akonadi-Framework abarbeitet. In der Ankündigung zu KDE 4.7 sind weitere Neuerungen beschrieben.

Ähnliche Artikel

  • Neues rund um Linux
  • Kernfusion
    Plasma 5.8 führt KDE durch Langzeitunterstützung in ruhige Gewässer, während die Entwickler weiter am Projekt arbeiten. Dadurch bieten sich zwei Stränge, denen Anwender folgen können.
  • Prickelndes KDE
    In der Standard-Konfiguration von KDE 4 bietet Plasma einen traditionellen Desktop mit Startmenü, Kontrollleiste und Arbeitsfläche. Damit sind die Fähigkeiten von Plasma jedoch noch lange nicht ausgeschöpft: Nur die Phantasie des Anwenders setzt den Möglichkeiten des neuen K-Desktops Grenzen.
  • Plasma Active für mobile Geräte

    Plasma Active soll das Ecosystem für Linux-basierte Smartphones und Tablets werden und bringt mit Contour eine Touchscreen-Oberfläche mit.
  • Generationswechsel bei KDE
    Wer seine Benutzeroberfläche bis ins Kleinste konfigurieren möchte, der findet im KDE-Desktop tausend Stellschräubchen dazu. Da macht auch KDE SC 5 keine Ausnahme, die nächste Generation des K-Desktops.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 9 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...