Neue Distribution für Penetration-Tests und Netzwerksicherheit

Neue Distribution für Penetration-Tests und Netzwerksicherheit

ArchStrike als Live-System erhältlich

Tim Schürmann
26.07.2016 ArchStrike ist eigentlich ein Repository für Arch Linux, das zahlreiche Tools für Penetration- und Sicherheitstests bereithält. Die Betreuer des Repositorys haben ihre Tools jetzt zu einem Live-System geschnürt.

Das Live-System basiert auf Arch Linux und nutzt den leichtgewichtigen OpenBox Window Manager. Anwender erhalten Zugriff auf über 1200 vorinstallierte Tools – oder mit anderen Worten sämtlichen Werkzeugen aus den Repositories „archstrike“ und „archstrike-testing“.

Als Bonus gibt es einen Installationsassistenten, der das System auf die Festplatte bannt. Dieser hat mittlerweile sogar noch ein Update erhalten, das Probleme mit UEFI-Systemen umgeht. Um den Assistenten zu aktualisieren setzt man im Terminal des Live-Systems folgenden Befehl ab:

sudo pacman -Syy && sudo pacman -S archstrike-installer

Anschließend kann man die Installation mit dem Assistenten durchführen.

ArchStrike steht als ISO-Image für 32- und 64-Bit-Systeme bereit.

Ähnliche Artikel

  • Sicherheitsplus
    ArchStrike zählt zur Riege der bekannten Distributionen für Pentesting und ethisches Hacken. Dabei belegt es dank seiner Basis Arch Linux eine gute Ausgangsposition in der Anwendergunst.
  • Neues auf den Heft-DVDs
    Nur mit dem optimalen System und der richtigen Software nutzen Sie das volle Potenzial Ihres Rechners. Mit der Heft-DVD erhalten Sie nicht nur topaktuelle Distributionen, sondern auch die passenden Programme zu den Artikeln.
  • BlackArch-Linux betreibt mit neuen ISOs Produktpflege
    Die Distribution BlackArch Linux bringt viele vorinstallierte Werkzeuge für Sicherheitsexperten und Penetration-Tester mit. Jetzt haben die Entwickler die auf Arch Linux basierenden Startmedien aktualisiert.
  • BlackArch Linux 2016-01-10 veröffentlicht
    Die Macher der auf Arch Linux basierenden Distribution für Penetration-Tester und Sicherheitsfachleute haben die ISO-Images aktualisiert. Unter anderem enthalten sie jetzt 30 neue und damit über 1.330 Tools.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...