Nepomuk Webminer in Version 0.6

Nepomuk Webminer in Version 0.6

Metadaten für KDE

Kristian Kißling
15.05.2013
Der Entwickler Jörg Ehrichs hat seine KDE-Software Nepomuk Webminer, die im Internet nach Metadaten sucht, in Version 0.6 veröffentlicht.

Nepomuk dürfte vielen KDE-Nutzern ein Begriff sein, denn das Framework kümmert sich um den semantischen Desktop. Nepomuk Webminer sucht hingegen im Internet nach zusätzlichen Informationen zu Musik-, Film- und Textdateien, entweder automatisch oder per Hand. Die Software bringt dafür eine eigene grafische Oberfläche mit und integriert sich in den Dateimanager Dolphin.

In Version 0.6 hat der Entwickler Bugs beseitigt und einige Features ergänzt. Das Parsen von Dateinamen funktioniert nun auch über reguläre Ausdrücke. Die Software verwendet wieder Nepomuks Algorithmen, um ID3-Tags und andere Metadaten aufzufinden. Über eine Whiteliste legt man fest, für welche Dateien Webminer automatisch nach Metadaten suchen soll. Nicht zuletzt landen die gefundenen Daten nicht mehr in einer Baum-Ansicht, sondern in modifizierbaren Feldern.

Wer den Nepomuk Webminer testen will, findet ein Git Repository auf einer KDE-Projektseite.

Ähnliche Artikel

  • Notably setzt auf Nepomuk

    Der indische Informatikstudent Vishesh Handa arbeitet an einer Notiz-Anwendung für das Nepomuk-Framework, die er Notably nennt.
  • KDEs semantischer Desktop
    Über die Dienste von Nepomuk durchsuchen Sie nicht nur flott die Dateien auf Ihrem Rechner: Der semantische Desktop von KDE SC 4.4 hat weit mehr zu bieten.
  • Xesam und Nepomuk fusionieren
    Sebastian Trüg erklärt die Konkurrenz zwischen den semantischen Frameworks Xesam und Nepomuk für beendet.
  • Wo steht KDE 4.2?
    Das frisch erschienene KDE 4.2 sieht nicht nur toll aus, sondern bringt auch die von KDE 3 bekannten und geschätzten Fähigkeiten des K-Desktops wieder voll mit. Obendrein bietet KDE 4.2 aber noch viel mehr.
  • Finden statt suchen
    Aufgabe: Finden Sie alle Dateien auf Ihrem Rechner, die Sie per Mailanhang von Ihrem Freund Max bekommen haben.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...