Nautilus mit Desktopsuche

Aufmacher News

Max Jonas Werner
08.12.2005

Seit einiger Zeit arbeiten die Entwickler des Gnome-Dateimanagers Nautilus an einer Funktion für die Desktopsuche. Maßgeblich beteiligt an der Implementierung sind Joe Shaw, Anders Carlsson und Alexander Larsson. Als Grundlage dient ihnen dabei die Suchmaschine Beagle.

Abbildung 1

Mittlerweile ist der Code recht weit gediehen und Alexander Larsson hat in seinem Weblog eine ausführliche Beschreibung veröffentlicht. Klickt ein Anwender auf Orte|Nach Dateien suchen, öffnet sich ein Fenster mit einer Suchleiste (Abbildung 1). Gibt man dort einen Suchbegriff ein, sucht Nautilus mit Hilfe von Beagle nach entsprechenden Dateien. Dank einer neuen Widget-Art, die Larsson entwickelt hat, können Anwender ihre Suche auch auf bestimmte Dateitypen und Orte im Dateisystem einschränken.

Abbildung 2

Zusätzlich hat Alexander Larsson ein Feature integriert, das Apple-Benutzer als Smart Folder kennen. Eine Suche lässt sich als virtueller Ordner abspeichern und später wieder anzeigen (Abbildung 2). Die Suchergebnisse zeigt Nautilus dann als normale Dateien innerhalb dieses Ordners an. Die Suchparameter können Anwender auch nachträglich noch verändern.

Larsson hofft, dass der Code sehr bald in den Standardzweig von Nautilus einfließt. Vielleicht ist die Desktopsuche dann sogar in Gnome 2.14 schon enthalten.

Kommentare
Re: Nautilus mit Desktopsuche
Christian Stamitz, Donnerstag, 08. Dezember 2005 17:19:41
Ein/Ausklappen

Heisst das, Gnome wird dann Mono-Abhängigkeiten haben?


Bewertung: 221 Punkte bei 38 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Nautilus mit Desktopsuche
Kevin Krammer, Donnerstag, 08. Dezember 2005 18:54:23
Ein/Ausklappen

Unwahrscheinlich, das ist mit Sicherheit als ein Plugin implementiert.


Bewertung: 200 Punkte bei 40 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Nautilus mit Desktopsuche
Max Jonas Werner, Donnerstag, 08. Dezember 2005 20:36:35
Ein/Ausklappen

Hi Kevin und Christian,

die Implementierung sieht Beagle momentan, wie Kevin schon richtig erkannt hat, als Plugin vor. Laut Alexander Larsson soll es künfig auch möglich sein, andere Backends für die Suche zu benutzen.

Gruß,
Max


Bewertung: 182 Punkte bei 33 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

7311 Hits
Wertung: 178 Punkte (19 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...