Aufmacher News

Nautilus mit Desktopsuche

Max Jonas Werner
08.12.2005

Seit einiger Zeit arbeiten die Entwickler des Gnome-Dateimanagers Nautilus an einer Funktion für die Desktopsuche. Maßgeblich beteiligt an der Implementierung sind Joe Shaw, Anders Carlsson und Alexander Larsson. Als Grundlage dient ihnen dabei die Suchmaschine Beagle.

Abbildung 1

Mittlerweile ist der Code recht weit gediehen und Alexander Larsson hat in seinem Weblog eine ausführliche Beschreibung veröffentlicht. Klickt ein Anwender auf Orte|Nach Dateien suchen, öffnet sich ein Fenster mit einer Suchleiste (Abbildung 1). Gibt man dort einen Suchbegriff ein, sucht Nautilus mit Hilfe von Beagle nach entsprechenden Dateien. Dank einer neuen Widget-Art, die Larsson entwickelt hat, können Anwender ihre Suche auch auf bestimmte Dateitypen und Orte im Dateisystem einschränken.

Abbildung 2

Zusätzlich hat Alexander Larsson ein Feature integriert, das Apple-Benutzer als Smart Folder kennen. Eine Suche lässt sich als virtueller Ordner abspeichern und später wieder anzeigen (Abbildung 2). Die Suchergebnisse zeigt Nautilus dann als normale Dateien innerhalb dieses Ordners an. Die Suchparameter können Anwender auch nachträglich noch verändern.

Larsson hofft, dass der Code sehr bald in den Standardzweig von Nautilus einfließt. Vielleicht ist die Desktopsuche dann sogar in Gnome 2.14 schon enthalten.

Kommentare
Re: Nautilus mit Desktopsuche
Christian Stamitz, Donnerstag, 08. Dezember 2005 17:19:41
Ein/Ausklappen

Heisst das, Gnome wird dann Mono-Abhängigkeiten haben?


Bewertung: 317 Punkte bei 98 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Nautilus mit Desktopsuche
Kevin Krammer, Donnerstag, 08. Dezember 2005 18:54:23
Ein/Ausklappen

Unwahrscheinlich, das ist mit Sicherheit als ein Plugin implementiert.


Bewertung: 290 Punkte bei 96 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Nautilus mit Desktopsuche
Max Jonas Werner, Donnerstag, 08. Dezember 2005 20:36:35
Ein/Ausklappen

Hi Kevin und Christian,

die Implementierung sieht Beagle momentan, wie Kevin schon richtig erkannt hat, als Plugin vor. Laut Alexander Larsson soll es künfig auch möglich sein, andere Backends für die Suche zu benutzen.

Gruß,
Max


Bewertung: 288 Punkte bei 85 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Würde gerne openstreetmap.de im Tor-Browser benutzen, oder zu gefährlich?
Wimpy *, 21.08.2017 13:24, 0 Antworten
Im Tor-Netzwerk (Tor-Browser) kann ich https://www.openstreetmap.de/karte.html# nicht nutzen....
Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...