Nanonote-Firmware bootet schneller

Nanonote-Firmware bootet schneller

Update für Mini-Computer

Mathias Huber
31.05.2011
Das Projekt Qi-Hardware hat ein neues Linux-Image für den Miniatur-Computer Ben Nanonote veröffentlicht.

Das Betriebssystem beruht auf der Linux-Distribution OpenWRT. Die aktuelle Release 2011-05-28 verkürzt die Bootzeit auf unter 15 Sekunden. Der verwendete Videoplayer MPlayer verwendet nun die Hardwarebeschleunigung des Geräts und kann die meisten Theora- und Web-M-Videodateien in der vollen QVGA-Auflösung wiedergeben.

Daneben unterstützt das neue Nanonote-Image nun von Haus aus SFTP, so dass sich das Dateisystem des kleinen Rechners unkompliziert über Netzwerk mounten lässt. Das Software-Repository hält unter anderem eine Version des Tools AVRdude bereit, mit dem sich das Nanonote zum Programmieren von AVR-Controllern einsetzen lässt.

Weitere Informationen zur neuen Version gibt es im Qi-Hardware-Wiki. Dort sind auch die benötigten Dateien zum Herunterladen verlinkt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Brother Drucker DCP-J4120
Achim Zerrer, 09.12.2016 18:08, 0 Antworten
Hallo, ich wollte unter Leap 42.1 den Brother Drucker installieren und dazu das PPD- Datei vom do...
Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...