Nächster Open-Source-Film

Nächster Open-Source-Film

Kristian Kißling
03.08.2007

Wenn es darum ging, Monitore und Grafikkarten vorzustellen, lief in diesem Jahr auf nahezu jeder Computer-Messe ein Film: Elephants Dream. Der Film dauert 11 Minuten, wurde unter der Creativ-Commons-Lizenz veröffentlicht und fast ausschließlich mit freier Software entwickelt, namentlich mit Blender und Crystal Space.

"Elephants Dream" glänzt vor allem mit brillianten Farben und detaillierten Animationen, die erzählte Geschichte und die Charakter-Animationen lassen indes noch zu wünschen übrig.

Nun soll ein zweiter Film folgen, das Projekt heißt "Peach". Die Blender Foundation finanziert auch diesen Film - wie schon Elephants Dream" - über Vorbestellungen von DVDs. Eine davon kostet 29 Euro, wer sie kauft, wird im Abspann des Films erwähnt.

Fünf Künstler und zwei Entwickler sollen in Amsterdam an dem neuen Film arbeiten, von dem bisher nur bekannt ist, dass er Pelztiere enthält. Das hat gute Gründe: Das Filmprojekt dient auch und vor allem der Weiterentwicklung von Blender und als eine der großen Herausforderungen im Animationsbereich gilt die naturgetreue Darstellung von Haaren. Mehr Details zum Projekt und Skizzen der im Film agierenden Nagetiere bietet diese Webseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...