MySQL mal anders

 MySQL-Fork Drizzle in erster Beta-Version veröffentlicht

MySQL-Fork Drizzle in erster Beta-Version veröffentlicht

Oliver Frommel
30.09.2010 Drizzle ist ein Fork der MySQL-Version 6.0. Mit dem Build 1802 präsentiert sich nun die erste Beta-Version der Microkernel-Datenbank der Öffentlichkeit.

Hatten die Entwickler unlängst noch alle Speicherlecks in ihrem Programm entfernt, steht die Datenbank nun der breiten Öffentlichkeit für Tests zum Download bereit. Die so genannte Microkernel-Datenbank setzt - wie nun auch MySQL 5.5 - auf die schnelle InnoDB-Speicher-Engine. Mit Drizzledump bringt das Projekt auch ein Tool zur Migration von MySQL zu Drizzle mit.

Bei Drizzle handelt sich es um einen Fork der MySQL-Version 6.0, aus dem die Entwickler einerseits so viel Altlasten wie möglich entfernen, so zum Beispiel eine ganze Reihe von Datentypen und Storage Engines. Andererseits ist die Datenbank für verteilte und Cloud-Anwendungen gedacht und soll sogar die Replikation mit so genannten NoSQL-Datenbanken wie Voldemort unterstützen. Die Seite "MySQL-Differences" auf der Drizzle-Website listet die tiefgreifenden Unterschiede zu MySQL. Kürzlich haben einige Drizzle-Kernentwickler dem MySQL-Eigentümer Oracle den Rücken gekehrt und sind zum US-Internet-Provider Rackspace gewechselt.

Mehr Informationen zu Drizzle finden sich in dem frei erhältlichen Artikel "Moderne MySQL-Forks und -Patches" vom ADMIN-Magazin.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...