Aufmacher News

Multimedia-Handheld GP2X unter LInux

Britta Wülfing
27.12.2005

Eine Linux-basierte Konkurrenz für die Xbox 360 will die neue Spielekonsole [1] werden. Das Handheldsystem basiert auf einem Linux-Betriebssystem und Mit dem integrierten Mediaplayer können Videos (MPEG, MPEG4, DivX 3.11/ 4.xx / 5.xx, XviD, WMV), Musik (MP3, Ogg Vorbis, WMA), Fotos (JPG, BMP, PCX, GIF) und eBooks abgespielt werden. Mittels des linux-basierten Software Development Kit ist der GP2X auch speziell für selbstgeschriebene Programme ausgelegt.

Der koreanische Hersteller Gamepark Holdings bietet kostenlos MAME-Emulatoren zum Download, mit dem Spiele von anderen Konsolen wie dem Gameboy auf dem GP2X spielbar werden, viele weitere Plattformen sind in Arbeit und sollen in Kürze verfügbar sein.

Die Rechenleistung erbringt ein ARM920T-Hauptprozessor in Verbindung mit einem Video-Co-Prozessor. Der GP2X kommt mit 64 MB Arbeitsspeicher und kann mittels SD-Karte auf bis zu vier GB aufgerüstet werden. Daten werden entweder per SD-Karte oder via USB 2.0 auf das Handheld überspielt. Das Display ist 3,5 Zoll groß und liefert eine Auflösung von 320 x 240 Pixel, alternativ kann der GP2X über den TV-Ausgang mit dem Fernseher verbunden werden. Die Steuerung ist mit Joystick, vier Feuerknöpfen und zwei Schulterknöpfen möglich. Für 189 Euro ist der Handheld erhältlich.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Re: Multimedia-Handheld GP2X unter LInux
Erich Bögelein, Mittwoch, 28. Dezember 2005 22:53:55
Ein/Ausklappen

Leider eine schlecht abgeschriebene Meldung:
"Eine Linux-basierte Konkurrenz für die Xbox 360"
-> wohl eher eine Konkurrenz zum Gameboy Advance...
"Videos (..WMV) .. Musik (..WMA)"
-> geht (noch) nicht
"Der .. Hersteller .. bietet kostenlos MAME-Emulatoren .."
-> tut er nicht, es gibt jedoch Opensource-Entwickler,
-> die an Portierungen arbeiten
" .. in Verbindung mit einem Video-Co-Prozessor."
-> der leider keiner ist, sondern ein abgepeckter zweiter ARM9xx Prozessor
"Für 189 Euro ist der Handheld erhältlich."
-> Die Entwickler raten aber derzeit von einem Kauf ab - wegen der vielen Bugs
-> Für alle die sich dazu aus erster Hand informieren wollen:
-> es gibt ein WIKI: http://wiki.gp2x.org/wiki/De:Hauptseite
-> **ciao**



Bewertung: 276 Punkte bei 53 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Multimedia-Handheld GP2X unter LInux
Reinhard Holler, Samstag, 31. Dezember 2005 16:12:38
Ein/Ausklappen

Ich habe seit kurz vor Weihnachten einen GP2X daheim und würde alles andere tun als von einem Kauf abzuraten; die Qualität des GP2X ist hervorragend, es läuft schon sehr viel Software darauf. Die offizielle Markteinführung des GP2X ist allerdings erst im Januar, von daher kann die derzeit aktuelle Firmware noch nicht alles, was an Features versprochen wird (derzeit gehen z.B. nur AVI-Filme, noch keine MPEGs und WMV-Dateien). Das wird aber alles per Firmware-Update nachgereicht, man muss künftig nicht darauf verzichten, wenn man den GP2X jetzt schon kaufen möchte. Ich möchte nur gleich auf die Folgekosten hinweisen, man benötigt zum Betrieb sinnvollerweise noch mind. eine SD-Karte (je größer desto besser), ordentliche AA-Akkus (am besten >2000 mAh) mit Ladegerät und evtl. für den stationären Betrieb noch ein Netzteil (3 Volt, mind. 1 A). Mit dem Equipment macht der GP2X dann aber sehr viel Spaß!

Gerade für deutschsprachige Interessenten ist das Portal unter [1] interessant. Dort findet man auch das Forum [2] mit einer recht aktiven Community und ein stetig wachsendes File-Archiv [3] mit Software für den GP2X.


[1] http://www.gp2x.de/
[2] http://forum.gp2x.de/
[3] http://archive.gp2x.de/



Bewertung: 276 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...