Monty Widenius schickt MariaDB 5.2 auf die Zielgerade

Monty Widenius schickt MariaDB 5.2 auf die Zielgerade

Kandidatur eröffnet

Ulrich Bantle
04.10.2010
Das von MySQL-Gründer Monty Widenius gegründete Unternehmen Monty Program AB hat die Verfügbarkeit des ersten Release Candidate von MariaDB 5.2, einer MySQL-Distribution, bekanntgegeben.

Widenius nennt diese Version Gamma-Release und hält sie für prinzipiell komplett benutzbar. Je nach Zahl der noch gemeldeten Bugs werde die Gamma-Ausgabe wohl auch "stable" werden.

MariaDB verhält sich in weiten Teilen wie MySQL, was etwa Kommandos, Nutzerinterface, Bibliotheken und APIs betrifft. Neu am jetzigen Release sei die komplette Integration von MariaDB 5.1.50 sowie die Aufnahme der Sphinx-Storage-Engine. Außerdem hat die von Widenius entwickelte Maria-Storage-Engine einen neuen Namen erhalten und taucht im Release Candidate als Aria auf.

Letztlich besteht der Großteil der Neuerungen im RC aber in Bugfixes. Der Download und weitere Informationen zu MariaDB ist über Widenius-Website Ask-Monthy zu haben.

Ähnliche Artikel

  • Entwickler verlässt Monty Program und MariaDB

    Henrik Ingo hat wie einige andere Entwickler MySQL AB nach der Übernahme von Sun Microsoystems durch Oracle verlassen und sich der hinter dem MySQL-Fork MariaDB stehenden Firma Monty Program angeschlossen. Dort hält er es nun wegen Parallelen zum Vorgänger nicht mehr aus.
  • MySQL-Gründervater unterstützt Libre Office

    Monty Widenius, Gründervater von MySQL und nun mit dem Abkömmling Maria DB im Geschäft, zählt nun zu den Unterstützern des Libre-Office-Projekts.
  • Startup SkySQL findet Monty Widenius' Beifall und sucht Mitarbeiter

    Das vom ehemaligen MySQL-Service-Manager Ulf Sandberg geleitete neue Startup-Unternehmen SkySQL hat den Segen von MySQL-Gründer Monty Widenius. Jetzt sucht es Mitarbeiter mit MySQL-Erfahrung.
  • Mageia 2 Alpha3 erschienen
    Wie in der Entwicklungs-Roadmap vorgesehen, hat das Mageia-Projekt am 12.01. die dritte Alpha-Version zu Mageia 2 veröffentlicht.
  • Ist MySQL 5.1 noch Beta-Software?
    Der MySQL-Gründer Michael "Monty" Widenius warnt in seinem Blog davor, die aktuelle Version 5.1 der populären Datenbank in produktiven Umgebungen einzusetzen. Er kritisiert die aktuelle Freigabepolitik und befürchtet, dass die technische Qualität unter Gesichtspunkten leidet, die von Verkaufsstrategen bestimmt werden.

Kommentare
Gute Chancen für ein Comeback
Christian Berg, Montag, 04. Oktober 2010 18:44:11
Ein/Ausklappen

Anfangs dachte mir das Monty Widenius Weiterentwicklung seines frisch verkauften MySQL keine große Rolle im Server Umfeld spielen wird.
Nach dem Java, Solaris, und OpenOffice Vorfällen habe ich meine Meinung geändert. Ich denke das MySQL sehr schnell - von diversen Distributoren - durch eine "stable" MariaDB ersetzt wird. Es ist ja zu 100% kompatibel mir der freien Version von MySQL, was spricht dagegen?


Bewertung: 301 Punkte bei 53 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...