Mit Qt-Quick-basierten Widgets

Mit Qt-Quick-basierten Widgets

KDE Plasma Workspaces 4.8

Ulrich Bantle
26.01.2012
Die Version 4.8 der KDE Plasma Workspaces bringt unter anderem ein überarbeitetes Powermanagement.

Die Entwickler haben zudem an Kwin gearbeitet, was den Window-Manager unter anderem leistungsfähiger machen soll, indem etwa der Blur-Effekt anders gerechnet wird. Bislang galt bei zähem Fensteraufbau die Faustregel, den Effekt einfach abzuschalten.

In Version 4.8 finden auch die ersten Qt-Quick-basierten Plasma-Widgets den Weg in die Standardinstallation. Die Entwickler haben für die Plasma-Neuerungen eine eigene Ankündigung geschrieben. Dort sind auch die Neuerungen im Powermanagement abgehandelt. Die Energieverwaltung lässt sich nun unter anderem über drei vorkonfigurierte Einstellungen für die gängigen Betriebssituationen (am Stromnetz, im Akkubetrieb, bei schwachem Akku) managen. In der Ankündigung von KDE 4.8 sind weitere Informationen nachzulesen.

Powermanagement mit drei vorkonfigurierten Szenarien. Quelle KDE

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...