Schöne Scholle

Mit "Goodfolks" startet heute ein Nachfolger von "Family Farm"

Mit "Goodfolks" startet heute ein Nachfolger von "Family Farm"

Kristian Kißling
28.11.2012 Mit "Goodfolks" will die tschechische Indie-Spieleschmiede Hammerware heute einen Nachfolger zu dem sehr schön gemachten "Family Farm" vorstellen, das in Tschechien 2011 zum Spiel des Jahres gewählt wurde.

Wie schon sein Vorläufer "Family Farm" unterstützt auch "Goodfolks" Linux vom ersten Tag an - das Game läuft plattformübergreifend. Im Laufe des heutigen Tages soll offiziell die PC-Version erscheinen.

Sie soll das Spielerlebnis deutlich verbessern und in Richtung Ressourcen-Management ausbauen. Laut den Machern wurde zudem an der Kohärenz gefeilt und an der Grafik. Gute Nachricht für Spieler in Deutschland - es gibt bereits eine deutschsprachige Version. Leider unterstützt das Game nach wie vor keine Grafikkarten von Intel - im Test stürzte es prompt ab. Dafür lief es unter Kubuntu 12.10 mit einer ATI-Karte und den proprietären Treibern ohne Probleme, wie die Grafiken zeigen.

"Goodfolks", der Nachfolger von "Family Farm"

In "Family Farm" ging es darum, eine eigene Farm aufzubauen mit allem drum und dran. Das Spiel funktioniert als eine Wirtschaftssimulation im ländlichen Ambiente. Der Spieler muss Felder anlegen, Tiere züchten, Landarbeiter anheuern und bestimmte Ziele erreichen. Nicht nur die liebevoll gemachte Grafik, sondern auch die gut gemachte Musik und die stimmige Atmosphäre sorgten bei Family Farm für Suchtpotenzial. Ob der Nachfolger an den Erfolg anknüpfen kann, lesen Sie dann in einem Test im nächsten Ubuntu User. Soviel vorweg: an der Musik und den Geräuschen haben die Entwickler kaum etwas verändert - eine gute Entscheidung.

Die Musik von "Goodfolks" hat sich gegenüber dem Vorgänger nicht geändert.

Die Macher wollen "Goodfolks" für 7,90 Euro anbieten (oder 9,90 US-Dollar). Wollen Sie das Spiel kurzfristig erwerben, können Sie das nach Aussage der Entwickler über die Webseite des Projekts tun. Bisher fehlt noch ein entsprechender Link, er sollte aber im Laufe des heutigen Tages dort auftauchen. Alternativ kann man das Spiel bald auch über das Software-Center von Ubuntu erwerben.

Ähnliche Artikel

Kommentare