Miro 1.1 mit schnellerem BitTorrent

Miro 1.1 mit schnellerem BitTorrent

Falko Benthin
22.01.2008

Die OpenSource-Video-Plattform Miro ist in der Version 1.1 erschienen. Der Zehntelversionssprung bescherte dem freien Videoplayer im Vergleich mit der Version 1.0 zwei herausragende Verbesserungen. So gossen die Entwickler der Bittorrent-Unterstützung mit Hilfe der neuen Libtorrent-Bibliothek den Tiger in den Tank. Sie verbessert die Downloadgeschwindigkeiten von BitTorrent-Quellen laut Aussage der Entwickler "dramatisch". Zudem verfügt Miro 1.1 über bessere Konfigurations- und Kontrollmöglichkeiten.

Die zweite Verbesserung hilft der Suche auf die Sprünge. So machen sich jetzt auf Wunsch des Anwenders fünf Video-Suchmaschinen gleichzeitig auf die Pirsch. Daraus folgt, dass der Suchende aus mehr Treffern wählen kann. Ist die Qual der Wahl zu groß, kann er auch weiterhin nur die Lielingssuchmaschine verwenden.

Den Videoplayer Miro entwickelt die Participatory Culture Foundation, er war im frühen Entwicklungsstadium noch als Democracy-Player bekannt. Das Programm ist eine Kombination aus Videoplayer, RSS-Reader, BitTorrent- und FTP-Client. Momentan enthält die integrierte Mediensammlung ca. 2700 Online-Kanäle, welche sich per RSS-Feed aktualisieren lassen.

Miro 1.1 lässt sich ab sofort für verschiedene Plattformen von der Projektwebseite herunterladen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...