Microsoft veröffentlicht 20000 Zeilen Code als Linux-Treiber unter der GPLv2

Microsoft veröffentlicht 20000 Zeilen Code als Linux-Treiber unter der GPLv2

Wenn Bäche aufwärts fließen

Marcel Hilzinger
20.07.2009 Was man vor wenigen Jahren noch kaum für möglich gehalten hätte, könnte schon in Kürze Realität werden: Ein Linux-Treiber von Microsoft hält in den Kernel Einzug.

Wie der Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman in seinem Blog berichtet, hat Microsoft heute die Hyper-V-Treiber für Linux unter der GPLv2 veröffentlicht und darum gebeten, den Treiber in den Kernel aufzunehmen. Greg hatte im Rahmen des Linux Driver Projects (LDP) mit Microsoft zusammengearbeitet und will den Treiber demnächst in den von ihm betreuten Staging-Zweig aufnehmen.

Beim den drei Gerätetreibern handelt es sich um Code, der nötig ist, damit Linux als Gastsystem in eine virtuellen Maschine von Microsofts Windows Server 2008 Hyper-V besser arbeiten kann. In seinem Announcement auf der Kernel-Mailingliste hebt Greg hervor, dass einige Mitarbeiter bei Microsoft großes geleistet hätten, damit der Code schließlich unter die GPLv2 geriet.

Mit diesem Schritt anerkennt Microsoft de facto nun auch die GPL als gültige Lizenz.

Offizielles Announcement von Microsoft: Microsoft Contributes Linux Drivers to Linux Community

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

added to access control list
Ingrid Kroll, 27.03.2018 07:59, 10 Antworten
Hallo allerseits, bin einfache Nutzerin und absolut Linux-unwissend............ Beim ganz norm...
Passwortsicherheit
Joe Cole, 15.03.2018 15:15, 2 Antworten
Ich bin derzeit selbständig und meine Existenz hängt am meinem Unternehmen. Wahrscheinlich verfol...
Brother drucker einrichten.
Achim Zerrer, 13.03.2018 11:26, 1 Antworten
Da mein Rechner abgestürzt war, musste ich das Betriebssystem neu einrichten. Jetzt hänge ich wi...
Internet abschalten
Karl-Heinz Hauser, 20.02.2018 20:10, 2 Antworten
In der Symbolleiste kann man das Kabelnetzwerk ein und ausschalten. Wie sicher ist die Abschaltu...
JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...