Microsoft unterstützt Freie Software Presseagentur

Aufmacher News

Freie Software Presseagentur
16.02.2005

Aufgrund des Relaunchs der MSN-Suche bietet Microsoft interessierten Redaktionen an, zwei Suchhelfer vorbeizuschicken. Die Freie Presse Softwareagentur [1] hat das Angebot dankend angenommen. Leider versuchte sich das Team an Fragen wie "Welche Ex-Politiker aus den Ländern der EU sind mittlerweile bei Microsoft im Bereich Public Affairs / Lobbying / Öffentliche Verwaltung angestellt worden?". Mehr dazu im Netzpolitik-Blog [2].

Kommentare
Re: Microsoft unterstützt Freie Software Presseagentur
Benjamin Quest, Donnerstag, 17. Februar 2005 09:56:08
Ein/Ausklappen

Anderswo nennt sich das passend "Wie man sich effektvoll ins Knie schießt". Denn Antworten auf die Fragen der fspa hatten die MS-Supersucher keine ...
b.


Bewertung: 243 Punkte bei 47 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...